Eintracht Frankfurt: Frederik Sörensen von Juventus Turin ein Thema

9. Juli 2015 - 08:27 - keine Kommentare

Eigentlich hatte Eintracht Frankfurt die Personalplanungen für die kommende Spielzeit schon zu den Akten gelegt, aber nach dem Scheitern des Sam-Transfers und dem Wechsel von Kevin Trapp könnte doch noch Bewegung in den Kader kommen. Als Innenverteidiger ist Frederik Sörensen ein Thema, der allerdings auch vom 1. FC Köln umworben wird.

Der Wechsel von Kevin Trapp zum französischen Meister Paris St. Germain war fast eine logische Konsequenz seiner Entwicklung und bei Eintracht Frankfurt tat man gut daran, dass man den Keeper hat ziehen lassen. Nun sondiert man aber wieder den Markt und muss sich vorwerfen lassen mit Felix Wiedwald einen erstklassigen Keeper hat ziehen lassen. Immerhin eröffnet die Ablöse von Trapp neue Dimensionen auf dem Transfermarkt, auch bei der Verpflichtung eines Stürmers.

Eintracht Frankfurt: Frederik Sörensen von Juventus Turin ein Thema

Ein Rückschlag in der Personalplanung ist allerdings das Scheitern des Sam-Transfers. Dieser war fest als Linksaußen eingeplant und nun muss sich nach entsprechenden Alternativen umschauen. Für die Innenverteidigung hat man nun auch weitere Mittel zur Verfügung und damit rückt Frederik Sörensen in den Fokus. Der 23jährige Däne kann auf sehr viel Erfahrung in der Serie A zurückblicken und konnte sich auch in der U21-Nationalmannschaft für höhere Aufgaben empfehlen. In Turin ohne eine echte sportliche Perspektive, könnte Frankfurt beim 1,93Meter großen Innenverteidiger zuschlagen. Die rund zwei Millionen Euro an Ablöse stellen nun ja keine Problem mehr dar.

Foto: Eintracht Frankfurt von Tab59, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Frederik Sörensen von Juventus Turin ein Thema

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!