Anne Will: Griechenland-Drama mit Norbert Röttgen und Gesine Schwan

24. Juni 2015 - 21:31 - 5 Kommentare

Nach dem auch der Gipfel am Montag in der Griechenland-Frage ohne Ergebnis zu Ende gegangen ist, beraten am heutigen Mittwoch die Euro-Finanzminister über die Reformpläne der Regierung in Athen. Das Ergebnis und mögliche Folgen diskutieren bei Anne Will am heutigen Abend Norbert Röttgen, Giorgos Chondros, Hans-Werner Sinn, Rolf-Dieter Krause und Gesine Schwan.

Beim Thema Griechenland müssen die Menschen mittlerweile vom schlimmsten Szenario ausgehen. Der Ausstieg des Mittelmeerlandes aus dem Euro wird immer wahrscheinlich, daran wird auch das Zusammentreffen der Euro-Finanzminister am heutigen Mittwoch nichts mehr ändern. Gegen Mittag wurde an den Börsen sogar über ein mögliches Scheitern der Verhandlungen spekuliert, dass wohl das endgültige Aus bedeuten würde.

Anne Will: Griechenland-Drama mit Norbert Röttgen und Gesine Schwan

Für die meisten Wirtschaftsexperten und Menschen in der EU ist vor allem beunruhigend, dass die Folgen eines möglichen Grexits einfach nicht abzuschätzen sind. Zwar ist man wesentlich unabhängiger vom Geldmarkt in Griechenland geworden, dennoch fürchten viele um nachhaltige, noch nicht vorhersehbare Szenarien.

Anne Will greift das Thema unter der Fragestellung “Finale in Brüssel – Letzter Akt im griechischen Drama?” auf. Norbert Röttgen (CDU, Gesine Schwan (SPD/Politologin), Giorgos Chondros (Parteivorstand von Syriza), Hans-Werner Sinn (Präsident des ifo Instituts) und Rolf-Dieter Krause (Leiter des ARD-Studio Brüssel/live zugeschaltet) wollen verschiedene Szenarien durchspielen und das Ergebnis des heutigen Gipfels besprechen. Ab 22.45 Uhr in der ARD kann man sich selbst ein Bild von der aktuellen Situation machen.

Foto: Anne Will von absolut°karriere, CC BY – bearbeitet von borlife.

Anne Will: Griechenland-Drama mit Norbert Röttgen und Gesine Schwan, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Anne Will: Griechenland-Drama mit Norbert Röttgen und Gesine Schwan

Zu diesem Beitrag gibt es 5 Kommentare.

von tilitzki am 24. Juni 2015 - 23:35 Uhr

Herr röttgen muss das maul aufreissen zum thema wahlbetrug! seine partei hat unlängst das deutsche volk mehrfach betrogen! griechenland,pkw maut usw!

von tilitzki am 24. Juni 2015 - 23:52 Uhr

unter anderem auch der einführung des euro! eine wette lt. sender phönix zum thema eurokrise? damit ist die cdu ja mehr eine verbrecherpartei als die sed und kpdsu zusammen. volksentscheid gab es ja gar nicht. mit recht die bevölkerung hätte eh nein gesagt!

von Susanne Meisl am 25. Juni 2015 - 00:00 Uhr

Hallo, bitte richten Sie Frau Schwan von mir aus, dass ich sie für inkompetent und peinlich halte. Was für eine dumme Kuh! Was hat diese wirklich total naive Tusse im politischen TV zu suchen? Ab mit ihr ins Dschungelcamp!

von tilitzki am 25. Juni 2015 - 00:08 Uhr

entschuldigung das man den röttgen bei, gesundem verstand, in die tonne treten kann und als tabak raucht ist ja bekannt. aber der käptn iglo, von welchem weltfremden planeten stammt der denn.

von Otto Ludwig am 25. Juni 2015 - 01:02 Uhr

Giorgos Chondros kann ich ja noch verstehen, wenn er einseitig und mitleidheischend die griechische Karte spielt. Der Auftritt von Gesine Schwan war für mich sehr typisch für die Haltung führender Sozialdemokraten, einseitig, noch immer von sozialistischen Denkweisen bestimmt, getrieben von persönlichem Ehrgeiz, anbiedernd und weit ab von den Sorgen und Nöten, die uns Deutsche angehen. Was ein Glück, dass sie bei der Wahl des Bundespräsidenten scheiterte !

Hinterlasse eine Meinung zu: Anne Will: Griechenland-Drama mit Norbert Röttgen und Gesine Schwan

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!