Hart aber fair: Griechen-Gipfel mit Wolfgang Bosbach, Elmar Brok und Ulrike Guérot

22. Juni 2015 - 19:34 - 2 Kommentare

Hart aber fair

Frank Plasberg thematisiert am heutigen Montag im Rahmen seiner Sendung “Hart aber fair” auch den Griechenland-Gipfel, der möglichst eine Lösung herbeiführen soll. Allerdings gibt es wenig Hoffnung auf einen schnellen Kompromiss, dennoch gibt es unterschiedlichen Meinungen zu einem Grexit. Wolfgang Bosbach, Elmar Brok, Michalis Pantelouris, Rolf-Dieter Krause und Ulrike Guérot diskutieren weitere Szenarien und deren Folgen.
Das Interesse an einem möglichen Austritt von Griechenland aus der Euro-Zone scheint weiterhin ungebrochen zu sein. Am gestrigen Abend hatte Günther Jauch den Grexit zum Gegenstand seiner Sendung erhoben und damit hervorragende Einschaltquoten erzielt. Eigentlich müsste man meinen, dass die meisten Menschen dem ständigen Hick-Hack um eine mögliche Rettung des Mittelmeerlandes müde geworden sein, aber dies scheint nicht der Fall zu sein. Vielmehr interessieren sich die meisten Zuschauer vor allem für die Folgen eines Grexits.

Hart aber fair: Griechen-Gipfel mit Wolfgang Bosbach, Elmar Brok und Ulrike Guérot

Frank Plasberg nimmt die Thematik noch einmal auf. Grundlage der Diskussion wird der heutigen Krisen-Gipfel sein, der eine kurzfristige Lösung herbeiführen soll. Um Griechenland überhaupt am Leben erhalten zu können, wurden zum dritten Mal innerhalb von sechs Tagen der Kreditrahmen für griechische Geldinstitute von der Europäischen Zentralbank erhöht.

Die zentrale Frage: “Der Griechen-Gipfel: Rausschmiss oder weiter so?” werden am heutigen Abend Wolfgang Bosbach (CDU, Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages), Elmar Brok (CDU, Europaabgeordneter), Ulrike Guérot (Politologin an der European School of Governance)
Julian Reichelt (Chefredakteur von ‘Bild.de’) und Michalis Pantelouris (Deutsch-griechischer Journalist) ab 21 Uhr im Rahmen von “Hart aber fair” in der ARD diskutieren.

Foto: @ ARD

Hart aber fair: Griechen-Gipfel mit Wolfgang Bosbach, Elmar Brok und Ulrike Guérot, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Hart aber fair: Griechen-Gipfel mit Wolfgang Bosbach, Elmar Brok und Ulrike Guérot

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von Berat Güclü am 22. Juni 2015 - 21:26 Uhr

Tatsache ist, dass Deutschland sich in der Vergangenheit aufgrund des Kriegsverbrechens an Griechenland verschuldet hat und die Schulden bis heute nicht gezahlt worden sind. Die Reaktion Griechenlands ist daher gar nicht verwunderlich.

von Berat Güclü am 22. Juni 2015 - 21:41 Uhr

Ein kleines Problem ist gut, wenn man dafür ein größeres Problem vermeiden kann. Das Zerbrechen der EU wäre ein großes Problem in Bezug auf die Stabilität und den Frieden in Europa. Die durch finanzielle Unterstützung entstehende Last auf einige Länder, die Griechenland helfen, ist und bleibt das kleinere Problem. Zeugnis dafür ist die Geschichte! Die EU hat nun die Möglichkeit seine verbal deklarierte Loyalität und Solidarität mit Taten zu unterstreichen.

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair: Griechen-Gipfel mit Wolfgang Bosbach, Elmar Brok und Ulrike Guérot

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!