Günther Jauch in der ARD: Staatsbankrott von Griechenland mit Theo Waigel und Sahra Wagenknecht

21. Juni 2015 - 20:20 - 2 Kommentare

Sahra Wagenknecht

Das oberste Ziel bleibt weiterhin Griechenland in der Euro-Zone zu halten, aber dieses Unterfangen wird mittlerweile für alle Beteiligten zu einer “Mission Impossible”. Die Reformbereitschaft der Regierung in Athen scheint begrenzt zu sein und der für Montag anberaumte Krisengipfel verspricht wohl keine Einigung. Bei Günther Jauch diskutieren Theo Waigel, Theodoros Paraskevopoulos, Rainer Hank und Sahra Wagenknecht einen möglichen Grexit und seine Folgen.

Der Poker um Griechenland wird allmählich ermüden für die Menschen hierzulande. Da die Staats- und Regierungschef von einem Krisengipfel zum nächsten eilen, scheint für viele Außenstehende eine Lösung in naher Zukunft ausgeschlossen zu sein. Angela Merkel scheint eine der wenigen Politiker zu sein, die noch an einen Verbleib von Griechenland in der Euro-Zone glaubt. Die Regierung in Athen, deren Reformvorschläge den Geldgebern nicht ausreichen, scheint sich aufs Pokern verlegt zu haben, während viele Griechen ihr Geld in Sicherheit und die Banken in Geldnot bringen.

Günther Jauch in der ARD: Staatsbankrott von Griechenland mit Theo Waigel und Sahra Wagenknecht

Die Folgen eines Ausstieges von Griechenland aus der Euro-Zone sind auf lange Sicht kaum abschätzbar und auch die Meinungen der Experten gehen in dieser Hinsicht vollkommen auseinander. “Scheitert die Rettung Griechenlands?”  und “Was würde der Staatsbankrott bedeuten – für Griechenland und den Rest Europas?” – diese beiden Fragen stellt Günther Jauch heute in den Mittelpunkt seiner Sendung. Zu Gast ist unter anderem der “Vater des Euro” Theo Waigel sowie Theodoros Paraskevopoulos, Rainer Hank und Sahra Wagenknecht.

Zu sehen ist die Diskussion bei Günther Jauch ab 21.45 Uhr in der ARD.

Foto: Sahra Wagenknecht von Die Linke, CC BY – bearbeitet von borlife

Günther Jauch in der ARD: Staatsbankrott von Griechenland mit Theo Waigel und Sahra Wagenknecht, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Günther Jauch in der ARD: Staatsbankrott von Griechenland mit Theo Waigel und Sahra Wagenknecht

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von Herbert Bruderreck am 22. Juni 2015 - 18:17 Uhr

Herr Jauch hat als Moderator eine schwache Figur gemacht, es wäre seine Aufgabe gewesen Frau Wagenknecht zur Ordnung/ Gesprächskultur zu mahnen. Sie hat vorwiegend rote Phrasen gedroschen, ich fühlte mich an DDR Propaganda erinnert!!!

Von Herrn Waigel hätte ich mir noch mehr konkrete Daten gewünscht, z.B.die Schuldensumme Deutschlands bei der Londoner Konferenz 1953 belief sich nach 50% Schuldenerlass auf ca.14 Ma. DM, plus ebenso ca. 14 Ma. DM der Marshallplankredit und Alles wurde bezahlt.
Die Summen sind Peanuts im Vergleich zu ca. 300 Ma. Euro die Griechenland erhalten und “versandet” hat.
Unsere Politiker sollen endlich wach werden. Kein Geld mehr den bereits verlorenen ca. 80 Milliarden (BRD Anteil) hinterherwerfen.
Länder wie Lettland , Litauen, Estlan, Slovakei u.a. die schwere Refomen erfolgreich überstanden haben, fühlen sich zu Recht verhöhnt.
Der Rauswurf Griechenlands wird die Disziplin in der EU und ihr Ansehen im Ausland stärken.
Keine Fortführung der Insolvenzverschleppung Griechenlands mehr!!!

MfG
H.Bruderreck

von Schachtl Hans am 23. Juni 2015 - 11:53 Uhr

Ich sehe leider auch bei dem “Star-Talker” Jauch immer ‘mal wieder, dass die Diskussionskultur selbst bei den Alphamedien ARD und ZDF mehr und mehr verkommt. Da dürfen Alle durcheinander reden. Die Moderatoren sind nicht in der Lage, z.B. eine Sahra Wagenknecht in eine geordnete Runde zurück zu führen.
Solide Politiker wie Theo Waigel kann man beschimpfen und sie bekommen nicht die Zeit, aus ihrem Wissensfundus heraus die Dinge richtig zu stellen. Aufgabe der Talkmaster wäre doch, das ständige “Ins-Wort-fallen” – manchmal auch brachial – zu unterbinden, doch man lässt gewisse Personen – z.B. eine Claudia Roth – “ausrotzen”.
Oberstes Postulat an den Journalismus ist: “Verpflichtet Eure Gesprächspartner zum Konkretisieren!”
MfG, Hans Schachtl

Hinterlasse eine Meinung zu: Günther Jauch in der ARD: Staatsbankrott von Griechenland mit Theo Waigel und Sahra Wagenknecht

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!