VfB Stuttgart: Maximilian Beister vom Hamburger SV in Kandidat

14. Juni 2015 - 07:40 - 1 Kommentar

Beim VfB Stuttgart übt man sich bislang in Zurückhaltung auf dem Transfermarkt. Zunächst müssen erst Verkäufe getätigt werden, bevor man selbst Neuzugänge präsentieren kann. Mit Maximilian Beister vom Hamburger SV hat man einen Kandidaten im Blick, der die Offensive beleben könnte.Nach den Spielen in der Europameisterschafts-Qualifikation haben sich an diesem Wochenende auch die letzten Spieler in den wohlverdienten Urlaub verabschiedet. Für die meisten Vereine startet die Vorbereitung dann Anfang Juli, um sich auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Für die Verantwortlichen, insbesondere Manager Robin Dutt, wartet nun Schwerstarbeit. Gemeinsm mit Alexander Zorniger hat man sicherlich dem Kader einen Rahmen gegeben und wird nun versuchen vermeintliche Baustellen anzugehen. Vor allem in der Defensive könnte der VfB den ein oder anderen Neuzugang gebrauchen.

VfB Stuttgart: Maximilian Beister vom Hamburger SV in Kandidat

Gesprochen wird aber in erste Linie von der Offensive, die in der Schlussphase der vergangenen Saison für Aufsehen gesorgt. Während Kostic und Ginczek unverkäuflich sind, bleibt wohl Martin Harnik intern immer noch umstritten. Zu schwankend präsentieren sich die Leistungen des Österreichers, der aber auch seine Qualitäten schon unter Beweis gestellt hat. Als Backup könnte der VfB jetzt mit Maximilian Beister vom Hamburger SV planen, der dort bereits aussortiert wurde. Aufgrund zahlreicher Verletzungen ist der offensive Mittelfeldspieler nie wirklich in der Hansestadt angekommen, aber gerne erinnert man sich an seine Leistungen in Düsseldorf. Für rund 300.000 Euro könnte Beister in Stuttgart eine neue Chance erhalten.

Foto: VfB Stuttgart von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu VfB Stuttgart: Maximilian Beister vom Hamburger SV in Kandidat

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Sascha am 14. Juni 2015 - 09:28 Uhr

Also ich bin der Meinung, die Truppe die den Abstiegskampf positiv geschafft hat, weitestgehend zusammen zu lassen. Heißt auch mit Martin Harnik. Klar ,Konkurrenz belebt das Geschäft, ein bißchen Feuer durch Beister wäre auch okay. Er wäre auf beiden Flügeln einsetzbar, so das auch Kostic und Werner dranbleiben müssen. Erst mal schauen das man für Leute wie Ibisevic, Hlousek, und Rausch Lösungen hinbekommt. Das ein Rausch nicht funktioniert hat ist eh unbegreiflich. Mit Sararer ist ein Anfang gemacht…..nicht immer Masse holen, sondern auch Klasse.

Sascha

Hinterlasse eine Meinung zu: VfB Stuttgart: Maximilian Beister vom Hamburger SV in Kandidat

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!