Hamburger SV: Jonathan Tah in Leverkusen und Gladbach im Gespräch

10. Juni 2015 - 08:30 - keine Kommentare

Der Hamburger SV möchte in diesem Sommer die Mannschaft leicht verändern, braucht dafür aber die notwendigen Mittel. Diese könnten aus einem Transfer von Jonathan Tah stammen, der von Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach umworben wird.

Für einen großen Umbruch in der Hamburger Mannschaft fehlen derzeit die finanziellen Mittel, denn unter anderem Lewis Holtby muss in diesem Sommer bezahlt werden. Dies könnte natürlich die Chance für bereits aussortierte Spieler sein, die sich unter Bruno Labbadia in den entscheidenden Spielen noch einmal beweisen konnten. Die Rede ist unter anderem von Heiko Westermann und Gojko Kacar, die bei einem Gehaltsverzicht durchaus eine Zukunft in der Hansestadt haben.

Hamburger SV: Jonathan Tah in Leverkusen und Gladbach im Gespräch

Um die Personalplanungen weiter vorantreiben zu können, müssen aber auch Spieler verkauft werden. Valon Behrami wäre ein Kandidat, der in Hamburg nie sein volles Potenzial auch aufgrund von Verletzungen nie ausschöpfen konnte. Mit Jonathan Tah ist jedoch ein Spieler in den Fokus anderer Vereine geraten, den man eigentlich gerne behalten würde. Der 19jährige Innenverteidiger hat bei der Leihe in Düsseldorf den nächsten Karriereschritt genommen und nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Nun werben Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach um Tah, der als junger Spieler besonders begehrt ist. Jetzt liegt der Ball beim Hamburger SV.

Foto: Hamburger SV von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hamburger SV: Jonathan Tah in Leverkusen und Gladbach im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!