Anne Will: G7-Gipfel mit Oskar Lafontaine und Katrin Göring-Eckardt

3. Juni 2015 - 21:13 - keine Kommentare

Der G7-Gipfel am kommenden Wochenende auf Schloss Elmau in Bayern wirft seine Schatten voraus. Die Kosten und die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen stehen hierzulande deutlich in der Kritik. Bei Anne Will wollen Oskar Lafontaine und Katrin Göring-Eckardt sowie Klaus von Dohnanyi die Frage “G7-Gipfel im Schloss- Teuer, exklusiv, überflüssig?” einmal näher beleuchten.

Die schwerwiegenden Fragen rund um die Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik sowie dem Klima- und Meeresumweltschutz sollen am kommenden Wochenende im Rhamen des G7-Gipfels auf Schloss Elmau in Bayern geklärt werden. Allerdings gibt es gleich mehrere Kritikpunkte am Gipfel, der eine gewisse politische Brisanz in sich birgt. Der Ausschluss von Russland, auch unter dem Aspekt der Ukrainekrise, ist ein deutliches Zeichen im Hinblick auf eine weitere politische Trennung. Zudem werden die enorm Kosten in Höhe von 360 Millionen Euro am Pranger, die vor allem durch den hohen Sicherheitsaufwand entstehen.

Anne Will: G7-Gipfel mit Oskar Lafontaine und Katrin Göring-Eckardt

Die Wahl des Ausrichtungsortes soll schon im Vorfeld Proteste von Gegner ausschließen, dennoch treibt dieser Umstand die Kosten enorm in die Höhe. Auch der Umstand, dass kaum Beschlüsse zu erwarten sind, stellt das gesamte Vorhaben in Frage. Deshalb wirft man bei Anne Will zurecht die Frage auf: “G7-Gipfel im Schloss- Teuer, exklusiv, überflüssig?”.

Dazu stellen sich in einer Diskussion Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzende im Bundestag), Oskar Lafontaine (Die Linke, Fraktionsvorsitzender im saarländischen Landtag) und Klaus von Dohnanyi (SPD, ehemaliger Erster Bürgermeister Hamburgs) ab 22.45 Uhr in der ARD.

Foto: Sahra Wagenknecht von Die Linke, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Anne Will: G7-Gipfel mit Oskar Lafontaine und Katrin Göring-Eckardt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!