Maybrit Illner: AfD und Wutbürger mit Bernd Lucke, Jakob Augstein und Kathrin Oertel

21. Mai 2015 - 20:52 - 1 Kommentar

Maybrit Illner im ZDF

Die etablierten Parteien werden derzeit mit Wohlwollen beobachten, wie die Alternative für Deutschland an internen Machtkämpfen zu zerbrechen droht und auch Pegida scheinbar der Vergangenheit angehört. Dennoch sprechen die große Zahl der Nichtwähler deutlich für eine Politikverdrossenheit. Maybrit Illner möchte deshalb am heutigen Abend mit Bernd Lucke, Jakob Augstein und Yasmin Fahimi sowie Peter Tauber, Kathrin Oertel und Albrecht von Lucke die Frage diskutieren: “Wutbürger, Parteien, Populisten – Wer spricht für das Volk?”

Am Anfang des Jahres 2015 sah es so aus, als wenn sich die Alternative für Deutschland wirklich zu einer Alternative in der Parteienlandschaft entwickeln würde. In Sachsen und Thüringen schaffte es die Partei locker in den jeweiligen Landtag, auch in Hamburg und in Bremen in die Bürgerschaft. Aber gerade bei den Wahlen in der Städten waren erste Verschließerscheinungen durch die internen Machtkämpfe zu erkennen. Auch über Pegida wird nicht mehr gesprochen, seit die führenden Köpfe der Bewegung von der Bühne abgetreten sind. Die etablierten Partie können sich genüsslich zurücklehnen, denn genau auf diesen Effekt hatte man gehofft.

Maybrit Illner: AfD und Wutbürger mit Bernd Lucke, Jakob Augstein und Kathrin Oertel

Allerdings dürfte dies auf jeden Fall die falsche Einstellung sein, denn die Probleme der Bürger wurden keinesfalls dadurch gelöst. Vielmehr bringen die Bürger hierzulande ihre Politikverdrossenheit dadurch zum Ausdruck, dass man den Wahlen einfach fernbleibt. Eine Wahlbeteiligung von 50 Prozent wie zuletzt in Bremen ist alarmierend und kein Grund sich genüsslich zurückzulehnen.

Zurecht nimmt Maybrit Illner nun die Frage auf: “Wutbürger, Parteien, Populisten – Wer spricht für das Volk?”. Darüber diskustieren ab 22.15 Uhr im Studio  Peter Tauber (CDU Generalsekretär), Yasmin Fahimi (SPD Generalsekretärin), Bernd Lucke (AfD Parteisprecher Bundesvorstand), Kathrin Oertel (Pegida-Aussteigerin), Jakob Augstein (Journalist Verleger und Journalist “der Freitag”), Albrecht von Lucke (Publizist und Politologe).

Foto: ZDF / Svea Pietschmann

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Maybrit Illner: AfD und Wutbürger mit Bernd Lucke, Jakob Augstein und Kathrin Oertel

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von vicctoria am 22. Mai 2015 - 00:16 Uhr

Der Stimmungswandel im Ablauf der Sendung war erstaunlich. Strotzten am Anfang Fahimi, Tauber und Augstein nur so von Häme und Bösartigkeit gegenüber Bernd Lucke, so wurden sie zusehends kleiner als Frau Illner nach den Hintergründen für die Pegida-Proteste und die Gründung der AfD fragte. Am Ende – nach der beeindruckenden Analyse von Albrecht von Lucke – waren die beiden Politiker ziemlich hilflos. Ihre vermeintliche Superiorität war wie weggeblasen.

Hinterlasse eine Meinung zu: Maybrit Illner: AfD und Wutbürger mit Bernd Lucke, Jakob Augstein und Kathrin Oertel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!