Stern TV auf RTL: Tierversuche im Max-Planck-Institut

13. Mai 2015 - 20:12 - keine Kommentare

Im vergangenen Jahr hatte ein Bericht von “Stern TV” über die Tierversuche im Max-Planck-Institut für Aufsehen gesorgt. Die Reportage, die zum Teil durch einen Undercover-Reporter erstellt wurde. zeigte Versuchsaffen in Tübingen in einem erschreckenden Zustand. Allerdings ist für die jetzige Einstellung der Tierversuche nicht der Bericht verantwortlich, sondern massive Anfeindungen und Beschimpfungen gegenüber den Mitarbeitern.

Im September des vergangenen Jahres hatte “Stern TV” die erschütternde Reportage über die Tierversuche im Max-Planck-Institut veröffentlicht und hatte damit für bundesweites Aufsehen gesorgt. Die Staatsanwaltschaft hatte daraufhin eine Untersuchung in die Wege geleitet, die aber bis zum heutigen Tag noch nicht abgeschlossen ist. Allerdings verkündete Nikos Logothetis. der Direktor der Forschungseinrichtung, dass man zukünftig auf Tierversuche an Affen verzichten wird. Hintergrund sind dabei aber nicht die Berichterstattungen in diesem Zusammenhang, sondern die massiven Anfeindungen und Beschimpfungen gegenüber den Mitarbeitern, die diesen Beschluss haben reifen lassen. Die Redaktion versucht den Hintergründen nachzugehen.

Das Verschwinden von Tanja Gräff

Ebenfalls in Thema ist der Fall Tanja Gräff. Über mehrere Jahre hinweg hatte “Stern TV” das Verschwinden der jungen Studentin thematisiert und zur Unterstützung durch die Bevölkerung aufgerufen. Nach nun acht Jahren wurde ihre Leiche in der unmittelbaren Nähe der Fachhochschule gefunden, in der sie zuletzt gesehen wurde. Der Anwalt der Familie erhebt nun Vorwürfe gegen die Polizei, die eigentlich die gesamte Region sorgsam durchsucht hatte. Bei einem Gespräch im Studio möchte man auf die Umstände näher eingehen.

Interessant wird sicherlich auch die Reportage, die “Stern TV” gemeinsam mit Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm in Katar erstellt hat. Die Arbeits- und Lebensverhältnisse vor Ort sind nicht tragbar und auch für die Rolle des Fußball-Weltverbandes findet Blüm drastische Worte.

Zu sehen ist die aktuelle Ausgabe von “Stern TV” ab 22.15 Uhr auf RTL.

Foto (c) RTL / Stefan Gregorowius

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Stern TV auf RTL: Tierversuche im Max-Planck-Institut

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!