Boxen: Floyd Mayweather gewinnt gegen Manny Pacquiao nach Punkten

3. Mai 2015 - 07:58 - keine Kommentare

Floyd Mayweather

Der vermeintliche Jahrhundert-Kampf zwischen Floyd Mayweather und Manny Pacquiao ging am Ende klar an Amerikaner, der mit 118:110, 116:112 und 116:112 am Ende klar vorne lag. Damit hält er weiter die WBC- und WBA-Super-Championtitel und erhält nun WBO-Gürtel von Pacquiao. Der Rekordkampf des Boxgeschichte hat Umsätze in Höhe von 400 Millionen Dollar generiert.

Die Kämpfe von Legenden wie Max Schmeling, Evaner Holyfield, Muhammad Ali oder Mike Tyson wurden zwar auch erst im Nachhinein zu unvergessen Duellen erkoren, aber so viel Rummel um einen einzigen Kampf im Vorfeld, hatte die Boxgeschichte noch nie erlebt wie bei Floyd Mayweather und Manny Pacquiao in Las Vegas. Bereits beim Wiegen der beiden Kontrahenten am Freitag war die Halle restlos ausverkauft gewesen und die Medien in den USA hatten sich regelrecht überschlagen.

Boxen: Floyd Mayweather gewinnt gegen Manny Pacquiao nach Punkten

Auch nach Deutschland schwappte die Medienmaschinerie, die dieses Duell zum “Jahrhundertkampf” auserkoren hatte. Bei einem Umsatz von 400 Millionen US-Dollar sowie einer Börse von 120 Millionen Dollar für Mayweather und 80 Millionen für Pacquiao dürfte es vor allem das Geld gewesen, dass die Leute in ihren Bann zog. Am Ende war das sportliche Aufeinandertreffen im Ring in der vergangenen Nacht reichlich unspektakulär, denn Floyd Mayweather gewann mit 118:110, 116:112 und 116:112 deutlich nach Punkten.

Foto: Floyd Mayweather von Bryan Horowitz, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Boxen: Floyd Mayweather gewinnt gegen Manny Pacquiao nach Punkten

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!