Hannover 96: Mohamed Abdellauoe vom VfB Stuttgart beim Abstieg im Blick

2. Mai 2015 - 08:10 - keine Kommentare

Nach 13 sieglosen Spielen wird es langsam eng für Hannover 96 im Abstiegskampf. In der heutigen Partie gegen den VfL Wolfsburg muss man Punkte holen, um den Klassenerhalt noch realisieren zu können. Sollte dieses Unterfangen nicht gelingen, wäre Mohamed Abdellauoe vom VfB Stuttgart eine denkbare Option für die 2. Liga.

Damit hatte man bei Hannover 96 im Vorfeld der Saison wirklich nicht gerechnet. Mit den Millionen-Investition in Joselu und Kiyotake erhoffte man sich die notwendige Qualität, um in Richtung Europa League blicken zu können. Zwischenzeitlich hatte es auch so ausgesehen, aber nach nunmehr 13 sieglosen Spielen in Folge muss man um den Klassenerhalt bangen. Mit Wolfsburg, Bremen, Augsburg und einem möglichen Endspiel in Freiburg hat man keine leichten Aufgaben vor der Brust.

Hannover 96: Mohamed Abdellauoe vom VfB Stuttgart beim Abstieg im Blick

Es wäre in diesem Zusammenhang äußerst fahrlässig, wenn man sich nicht mit der 2. Liga beschäftigen würde. Bei einem Abstieg würde man zahlreiche Leistungsträger verlieren und man müsste einen Umbruch in die Wege leiten. In den Gedankenspielen soll dabei Mohamed Abdellauoe vom VfB Stuttgart durchaus eine Rolle. Der Norweger steht fast symbolisch für die guten Zeiten bei den Niedersachsen, könnte Stuttgart gegen eine niedrige Ablöse verlassen und auch beim Gehalt keine großen Forderungen stellen. Für wäre nach den ganzen Verletzung Hannover sicherlich ein lohnenswertes Ziel im Fall eines Neuaufbaus.

Foto: Hannover 96 von 5mal5, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hannover 96: Mohamed Abdellauoe vom VfB Stuttgart beim Abstieg im Blick

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!