SV Werder Bremen: Franco di Santo beim AFC Sunderland im Gespräch

24. April 2015 - 08:34 - keine Kommentare

Weserstadion

Der SV Werder Bremen muss am kommenden Wochenende beim SC Paderborn bestehen, um sich den Traum von der Europa League noch erfüllen zu können. Mit der Perspektive Europapokal könnte auch Franco di Santo zum Verbleib bewogen werden. Der Stürmer wird allerdings von Stoke City und dem AFC Sunderland umworben.

Der wichtige Sieg im Nordderby gegen den Hamburger SV hat dem SV Werder Bremen im Kampf um die Europa League eine hervorragende Perspektive bescherrt. Da vermutlich bereits Platz 7 reichen würde, wäre man zum aktuellen Zeitpunkt für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert. Mit dieser Aussicht reist man zum SC Paderborn, ist aber gewarnt vor den Odtwestfalen, die noch um den Klassenerhalt kämpfen. Drei Punkte sind eigentlich Pflicht, auch um Franco di Santo eine Perspektive bieten zu können.

SV Werder Bremen: Franco di Santo beim AFC Sunderland im Gespräch

Finanziell wird man für ihn an die Schmerzgrenze gehen, aber mit den Gehältern in der Premiere League kann man nicht mithalten. So sollte zumindestens die sportliche Perspektive stimmen. Qualifiziert man sich für das europäische Geschäft, wäre ein Verbleib deutlich wahrscheinlicher. Sollte dieses Vorhaben misslingen, locken Stoke City und der AFC Sunderland mit deutlich höheren Gehältern. In diesem Fall müsste man sich wohl von di Santo verabschieden.

Foto: SV Werder Bremen von sandro.s, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: SV Werder Bremen: Franco di Santo beim AFC Sunderland im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!