Wer wird Millionär: Eleni Schwentheit bringt Jauch zur Verzweiflung

31. März 2015 - 07:37 - keine Kommentare

Wer wird Millionär

Am gestrigen Abend wurde Günther Jauch im Rahmen von “Wer wird Millionär” bei RTL wieder an seine Belastungsgrenzen gebracht. Kandidatin Eleni Schwentheit konnte selbst mit den Hilfestellungen des Moderators nichts anfangen und musste sich am Ende mit 8.000 Euro begnügen.

In der jüngsten Vergangenheit hatte Günther Jauch immer wieder den Ansatz von Amtsmüdigkeit gezeigt. Immer wenn Kandidaten besonders lange für eine Antwort gebraucht haben oder besonders “unsympathisch” daher kamen, war der Moderator schnell einmal genervt. Gestern erlebte er jedoch noch einmal einen besonderen Fall.

Wer wird Millionär: Eleni Schwentheit bringt Jauch zur Verzweiflung

Eleni Schwentheit hatte das große Ziel mit dem Geld von “Wer wird Millionär” sich selbstständig zu machen, allerdings fiel der Gewinn relativ bescheiden aus. Grund hierfür war schon die 8.000 Euro-Frage: “Wer gehört seit Neuestem zum Kollegenkreis von Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Thomas Schaaf?” Als Antworten waren  “A: Martin Schmidt (richtig), B: Dieter Thoma, C: Sven Hannawald, D: Jens Weißflog.” Nur unter Mithilfe von Günther Jauch und dem Publikum war diese Frage für die Kandidatin zu bewältigen.

Besonders dramatisch wurde des bei der 16.000 Euro-Frage. “Welche dieser Bezeichnungen ist so nicht im Duden zu finden?” – hier waren die Antwortmöglichkeiten: “A: Eigenbrötler, B: Eierkopf, C: Erbsenzähler, D: Einfallspinsel (richtig).” Den Rechtschreibfehler in der Antwort entdeckte Eleni Schwentheit nicht und brachte Jauch damit schier zur Verzweiflung. Diese stellte sogar seine Hilfestellungen ein, so dass die Kandidaten letztendlich mit 8.000 Euro nach Hause fahren musste.

Foto: © RTL / Frank Hempel

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wer wird Millionär: Eleni Schwentheit bringt Jauch zur Verzweiflung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!