Andreas Lubitz: Immer mehr Details zum Germanwings-Piloten werden bekannt

29. März 2015 - 08:11 - keine Kommentare

Germanwings

Der Absturz der Germanwings-Maschine in der vergangenen Woche hat Deutschland schwer erschüttert. Noch schwerer können jedoch die Betroffenen mit dem Umstand umgehen, dass Co-Pilot Andreas Lubitz das Flugzeug vorsätzlich abstürzen ließ. DIe Ermittlungen legen immer mehr Details zum Piloten offen, der an einer “psychosomatische Erkrankung” gelitten haben soll.

Die französischen Ermittler haben die Untersuchungen zum Absturz einer Germanwings-Maschine am vergangenen Dienstag noch nicht abgeschlossen. “Derzeit kann die Hypothese eines technischen Fehlers nicht ausgeschlossen werden.” ließ der Chef der in Düsseldorf eingesetzten französischen Ermittler, Jean-Pierre Michel, gegenüber dem französischen Fernsehen verlauten. Während dessen versucht man weiterhin Hintergründe und ein Motiv zu finden, dass Andreas Lubitz dazu veranlasst haben könnte, die Maschine in den Alpen abstürzen zu lassen.

Andreas Lubitz: Immer mehr Details zum Germanwings-Piloten werden bekannt

Die Düsseldorfer Polizei mit der Ermittlungsgruppe “Alpen” können immer mehr Details entdecken, die daruaf hindeuten, dass Andreas Lubitz an einer “psychosomatische Erkrankung” gelitten haben soll. Es konnten bei der Durchsuchung der Wohnung Medikamente zur Behandlung der psychischen Erkrankung sichergestellt werden. Mögliche Hinweise auf Drogen und Rauschmittel hingegen gab es nicht. Ärzte, Freunde, Kollegen und Bekannte des Piloten werden derzeit umfassend befragt, um ein noch genaueres Bild des Co-Piloten zu schaffen. Eine Krankschreibung, die vom 19. bis 26. März 2015 galt, wurde jedoch nicht beim Arbeitgeber eingereicht.

Foto: Germanwings von Mark Harkin, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Andreas Lubitz: Immer mehr Details zum Germanwings-Piloten werden bekannt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!