Lufthansa-Streik am Mittwoch: Gewerkschaft Vereinigung Cockpit beharrt auf Übergangsversorgung

17. März 2015 - 07:35 - keine Kommentare

Lufthansa

Am Mittwoch müssen Reisende wieder mit erheblichen Einschränkungen rechnen, denn die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat erneut zu Streiks bei der Lufthansa aufgerufen. Betroffen sind vor allem Kurz- und Mittelstreckenflüge, allerdings teilte das Unternehmen mit, dass man zwei Drittel der bestreikten Flüge kompensieren kann.

Bereits seit mehreren Monaten dauern die Verhandlungen zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) an, in denen eine Einigung bezüglich der Übergangsversorgung für Piloten gefunden werden soll. Das Unternehmen möchte entsprechende Regelungen deutlich reduzieren beziehungsweise ganz abschaffen. In dieser Hinsicht machen die Verhandlungspartner keinerlei Fortschritte, denn die Gewerkschaft pocht auf das weitere Bestehen der Festlegung.

Lufthansa-Streik am Mittwoch: Zwei Drittel können geflogen werden

Für den morgigen Mittwoch sind deshalb die Piloten zu einem erneuten Arbeitskampf aufgerufen worden. Betroffen sind in erster Linie Kurz- und Mittelstrecken der Lufthansa. Die Fluggesellschaft hat allerdings einen Notfallplan erstellt und kann zwei Drittel der bestreikten Strecken durch entsprechende Alternativen abdecken. Die Tochtergesellschaft Germanwings ist zudem teilweise in den Streik einbezogen, Eurowings hingegen nicht. Aktuelle Informationen und den Notfallplan findet man auf der Website von Lufthansa.

Foto: Lufthansa von Aurelian Săndulescu, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lufthansa-Streik am Mittwoch: Gewerkschaft Vereinigung Cockpit beharrt auf Übergangsversorgung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!