Günther Jauch in der ARD: Putins Russland mit Zhanna Nemzowa, Garri Kasparow und Matthias Platzeck

8. März 2015 - 20:03 - keine Kommentare

Boris Nemzow

Der Mord an Boris Nemzow auf offener Straße in Moskau hat in Europa Spuren hinterlassen. Auch wenn Präsident Wladimir Putin eine schnelle Aufklärung des Verbrechens versprach, blickt man mit Sorge auf die aktuellen Entwicklungen im Riesenreich. Für die Diskussion rund um die Frage: “Putins Russland – Auf dem Weg zur Diktatur?” hat sich Günther Jauch am heutigen Abend unter anderem die Tochter von Boris Nemzow, Zhanna Nemzowa, sowie Garri Kasparow und Matthias Platzeck eingeladen.

Die ohnehin angespannte politische Lage in Europa durch den Ukraine-Konflikt hat durch den Mord an Boris Nemzow am vergangenen Wochenende noch einmal an Brisanz gewonnen. Der Oppositionspolitiker war in Moskau nur wenige Meter vom Kreml entfernt aus einem fahrenden Auto heraus auf offener Straße erschossen worden. Nemzow hatte bei den Schüssen in Rücken keine Überlebenschance und erlag seinen Verletzungen noch vor Ort. Die russischen Beamten und Präsident Wladimir Putin versprachen eine schnelle Aufklärung des Versprechens, allerdings gibt es nicht wenige Menschen in Russland, die nicht an eine wahre Aufklärung glauben.

Putins Russland mit Zhanna Nemzowa, Garri Kasparow und Matthias Platzeck

Europa blickt mit Sorge nach Russland und bei der Oppostion im Land wächst die Angst. Der Mord bedeutet nach den zahlreichen Verhaften in den vergangenen Jahren noch einmal eine deutlich höhere Gewaltbereitschaft, auch wenn man eine direkte Beteiligung der Regierung nicht nachweisen kann. Auch deshalb stellt sich bei Günther Jauch am heutigen Abend die Frage: “Putins Russland – Auf dem Weg zur Diktatur?”. Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, ist Zhanna Nemzowa zu Gast. Die Tochter des ermordeten Oppositionspolitikers berichtet über ihre Sicht der aktuellen Lage.

Außerdem in der Sendung sind Garri Kasparow (ehemaliger Schachweltmeister / Oppositionspolitiker und Weggefährte von Boris Nemzow), Alfred Reingoldowitsch Koch (enger Freund von Boris Nemzow und ehemaliger russischer Vize-Ministerpräsident), Ina Ruck (langjährige ARD-Korrespondentin in Moskau), Matthias Platzeck (SPD / Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums) und Vladimir Kondratiev (langjähriger Deutschlandkorrespondent).

Günther Jauch wird um 21.15 Uhr in der ARD zu sehen sein.

Günther Jauch in der ARD: Putins Russland mit Zhanna Nemzowa, Garri Kasparow und Matthias Platzeck, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Günther Jauch in der ARD: Putins Russland mit Zhanna Nemzowa, Garri Kasparow und Matthias Platzeck

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!