Hart aber fair in der ARD: Gleichberechtigung mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek

2. März 2015 - 19:09 - 1 Kommentar

Wolfgang Kubicki

Das Thema “Gleichberechtigung” begleitet Deutschland schon seit einigen Jahrzehnten. Mit Gleichstellungsgesetz, Quotenregelung und Genderforschung wird versucht aus dem vermeintlich großen Unterschied in der Gesellschaft eine deutliche Verringerung auf den Weg zu bringen. Frank Plasberg diskutiert unter anderem mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek die Frage “Braucht echte Gleichberechtigung mehr Regulierung?”

In den vergangenen Jahren wurde dank unterschiedlicher Initiativen die Gleichberechtigung in Deutschland deutlich mehr Zuspruch zuteil. Weil trotz moderner Ansichten vielen Frauen unter anderem in der Wirtschaft noch der Zugang zu Spitzenpositionen verwehrt bleibt, wurde sogar eine Quotenregelung auf den Weg gebracht. Durch das Gleichstellungsgesetz, das aber nicht nur den Unterschied zwischen zwischen Mann und Frau regulieren soll, hat man eine weitere Hürde in der Gesetzgebung überwunden.

Gleichberechtigung mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek

Allerdings scheint auch vieles eine gewisse Grenze zu haben, wie die Diskussion über das “Ampelmännchen”, das einen weiblichen Pedant haben sollte. Daraus einen Gleichberechtigungsanspruch abzuleiten, würde in dieser Debatte kaum hilfreich sein. Aber natürlich stellen sich in diesem Zusammenhang genau jene Fragen, die Frank Plasberg in der heutigen Sendung diskutieren möchte.

  • Braucht echte Gleichberechtigung mehr Regulierung?
  • Oder wird so aus dem kleinen Unterschied ein großer Krampf?
  • Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn?

Dazu im Studio Schauspielerin Sophia Thomalla, Wolfgang Kubicki (FDP, stellv. Bundesvorsitzender), Anton Hofreiter (B’90/Grüne, Fraktionsvorsitzender), Birgit Kelle (Buchautorin ‘GenderGaga’) und Anne Wizorek (Bloggerin und Autorin ‘Weil ein Aufschrei nicht reicht’). “Hart aber fair” wird um 21 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Hart aber fair in der ARD: Gleichberechtigung mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Hart aber fair in der ARD: Gleichberechtigung mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Achim Ziesing am 2. März 2015 - 22:01 Uhr

Es ist erschreckend, was emanzipationswütige Menschen von sich geben. Sie bekommen sogar noch Applaus. Das Frauen nicht benachteiligt werden dürfen, ist vollkommen richtig. Aber was manche gedemütigte Individuen der Menschinnen- und Menschheit zumuten, macht mich zornig. Im zunehmenden Maße beginne ich die Emanzipationsschwätzer zu verachten. Darf ein Mann künftig über eine Fußgängerinnenampel gehen? Schwachsinn!
Genderforscher in die Produktion !!!
Ich warte auf die Äußerungen der militanten Tierschützer. Der Mensch stammt vom Affen (-ähnlichen Wesen)ab. Das ist eine Beleidigung für Äffinen! Auch Tiere haben Rechte! Besonders Marienkäferinnen!

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair in der ARD: Gleichberechtigung mit Wolfgang Kubicki, Sophia Thomalla und Anne Wizorek

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!