Fortuna Düsseldorf: Sami Hyypiä ein Trainer-Kandidat

1. März 2015 - 08:48 - keine Kommentare

Am heutigen Sonntag ist Fortuna Düsseldorf in Heidenheim gefragt. Nach der Entlassung von Trainer Oliver Reckt wird zumindestens für dieses Spiel Taskin Aksoy in der Verantwortung stehen. Als neuer Chefcoach wird während dessen Sami Hyypiä gehandelt, der mit dem Rheinland eng verbunden ist.

Zwischenzeitlich hatte man unter der Regie von Oliver Reck von einer Rückkehr in die Bundesliga geträumt, aber wie auch in den vergangenen Jahren fehlte in der Summe einfach die Konstanz. Nach zuletzt nur zwei Siegen aus acht Spielen haben die Verantwortlichen die Reißleine gezogen und Oliver Reck entlassen. Für das heutige Spiel in Heidenheim wurde Taskin Aksoy als Intirimstrainer berufen.

Fortuna Düsseldorf: Sami Hyypiä ein Trainer-Kandidat

Angesichts von aktuell neun Punkten Rückstand auf einen Austiegsplatz sind Saisonziele nur schwer zu definieren. Derzeit befindet man sich im gesicherten Mittelfeld und langfristig gilt es jetzt eine Perspektive zu schaffen, um den Aufstieg im kommenden Jahr in Angriff nehmen zu können. Als Trainer wird unter anderem der kürzlich bei RB Leipzig entlassene Alexander Zorniger gehandelt, der bei den Sachsen eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er konzeptionell arbeiten kann. Als eine Alternative gilt mittlerweile Sami Hyypiä, der schon bei Bayer 04 Leverkusen als Cheftrainer gearbeitet hat. Der Finne ist eng verbunden mit dem Rheinland und könnte sich ein Engagement bei der Fortuna sicherlich hervorragend vorstellen.

Foto: Fortuna Düsseldorf von Karem Tapani, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Fortuna Düsseldorf: Sami Hyypiä ein Trainer-Kandidat

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!