Kayla Jean Mueller ist tot: Terrormiliz IS tötet Amerikanerin

10. Februar 2015 - 17:28 - keine Kommentare

Syrien - Islamischer Staat

US-Präsident Barack Obama hat in Washington den Tod von Kayla Jean Mueller bekannt gegeben. Die 26jährige war als Helferin nach Syrien aktiv gewesen und im August des vergangenen Jahres von der Terrormiliz “Islamischer Staat” entführt worden. Angaben zur Todesursache machte der US-Präsident in diesem Zusammenhang nicht.

Eine weitere Geisel der Terrormiliz “Islamischer Staat” hat in diesen Tagen den Tod gefunden, dies gab barack Obama in Washington bekannt. Dabei handelt sich um die amerikanische Staatsbürgerin Kayla Jean Mueller, die als Helferin in Syrien aktiv war. Sie war im August des vergangenen Jahres von Männern des IS beim Verlassen des Krankenhauses in Aleppo entführt worden. Details zu der Todesursache gab Barack Obama in diesem Zusammenhang nicht bekannt. “Die USA werden, egal wie lange es dauert, die Terroristen, die für Kaylas Entführung und ihren Tod verantwortlich sind, finden und vor Gericht bringen.” sagte der US-Präsident weiter und drückte der Familie sein Beileid aus. Laut Darstellung der Terrormiliz IS sei die 25jährige bei Luftangriffen auf die syrische Stadt Raka ums Leben gekommen. Jordanien, das für die Luftangriffe verantwortlich war, wies die Angaben zurück.

Foto: Syrien – Islamischer Staat von Christiaan Tribert, CC BY – bearbeitet von borlife.

Kayla Jean Mueller ist tot: Terrormiliz IS tötet Amerikanerin, 3.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
3.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Kayla Jean Mueller ist tot: Terrormiliz IS tötet Amerikanerin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!