DeinBus erhöhte die Preise: Fernbusanbieter unter Druck

8. Februar 2015 - 08:50 - keine Kommentare

DeinBus

Bereits mit der Liberalisierung des Fernbusmarktes war klar, dass die niedrigen Preise auf Dauer nicht durchsetzen können. Um künftig profitabel arbeiten zu können, wird DeinBus die Preise verdoppeln. Dafür sollen Extras die Kunden an das Unternehmen binden.

Die Öffnung des Fernbusmarktes war vor allem für die Kunden ein Segen gewesen, die mit sehr niedrigen Preisen eine günstige Alternative zur Bahn und zu inländischen Flügen erhalten haben. Knapp vier Jahre später stehen dem Markt nachhaltig Veränderungen ins Haus, insbesondere die niedrigen Preise können auf Dauer nicht gehalten werden. Mit dem ADAC zog sogar das erste große Unternehmen seine Konsequenzen und stieg aus der Kooperation mit der Deutschen Post aus. Zudem vereinbarten mit MeinFernbus und Flixbus zwei der größten Unternehmen am Markt eine Fusion, um in der Zukunft bestehen zu können.

DeinBus erhöhte die Preise: Fernbusanbieter unter Druck

DeinBus musste im November sogar Insolvenz anmelden. Die Pioniere des Fernbusmarktes konnte aber dank eines Investors gerettet werden und müssen sich neu aufstellen. Dazu gehört auch eine deutliche Anhebung der Preis, die in Zukunft doppelt zu hoch sein werden. Mit zehn Cent je Kilometer kalkuliert das Unternehmen in Zukunft, um rentabel wirtschaften zu können. Dafür möchte DeinBus die Kunden mit kostenlosen Filmen und anderen Extras für die Fahrten gewinnen.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: DeinBus erhöhte die Preise: Fernbusanbieter unter Druck

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!