Terrormiliz IS: Video zeigt Verbrennung des jordanischen Piloten Maaz al-Kassasbeh

4. Februar 2015 - 08:08 - keine Kommentare

Maaz al-Kassasbeh

In einem Video, das am gestrigen Dienstag auf unterschiedlichen dschihadistischen Internetseiten veröffentlicht wurde, soll die mutmaßliche Verbrennung des  jordanischen Piloten Maaz al-Kassasbeh zu sehen sein, der im vergangenen Jahr nach dem Absturz seines Jets von der Terrormiliz IS als Geisel genommen wurde. Jordanien reagierte auf den Tod des Piloten mit der Hinrichtung der Attentäterin Sadschida al-Rischawi.

Am gestrigen Dienstag hat die Terrormiliz IS ein erneutes Zeugnis ihrer Grausamkeit abgelegt und ein Video veröffentlicht, in dem die Verbrennung des jordanischen Piloten Maas al-Kassasbeh zu sehen. Der junge Mann wurde mit einer Flüssigkeit in einem schwarzen Käfig übergossen und anschließend in Brand gesteckt. Laut ersten Erkenntnissen hat der Pilot zu diesem Zeitpunkt noch gelebt. Maaz al-Kassasbeh war bei einem Kampfeinsatz gegen die Terrormiliz IS im Irak abgestürzt und anschließend als Geisel genommen worden. Die Verbrennung soll sich bereits vor einem Monat ereignet haben.

Jordanien reagiert mit der Hinrichtung der Attentäterin Sadschida al-Rischawi

Der Vater des Piloten ist Scheich des Bararscheh-Stammes im Süden Jordaniens. Um innere Spannungen im Land zu vermeiden, hat man die Eltern nach dem Bekanntwerden des Videos in den Regierungspalast eingeladen und in diesem Zusammenhang Vergeltung angekündigt. Bereits in der zurückliegenden Nacht wurde deshalb die Hinrichtung der Attentäterin Sadschida al-Rischawi vollzogen. Sie galt als Symbolfigur des IS und mehrmals wurde versucht die Frau freizupressen. Auch ein Austausch des Piloten mit Sadschida al-Rischawi soll in diesem Zusammenhang im Gespräch gewesen sein, allerdings war Maaz al-Kassasbeh zu diesem Zeitpunkt wohl schon tot.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Terrormiliz IS: Video zeigt Verbrennung des jordanischen Piloten Maaz al-Kassasbeh

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!