Adobe Flash-Player: Sicherheitslücke ermöglicht Installation von Schadsoftware

3. Februar 2015 - 08:02 - keine Kommentare

Adobe Flash Player

Bereits in der vergangenen Woche musste Adobe unter Hochdruck eine Sicherheitslücke beim Multimedia-Plugin Flash schließen, nach zahlreiche Nutzer durch Viren in Berührung mit Schadsoftware gekommen sind. Nun hat das neueste Update bereits eine weitere Lücke offenbart. Experten raten in diesem Zusammenhang sogar von einer Deinstallation. 

Die aktuellen Sicherheitslücken bei Adobe könnten dem Unternehmen nachhaltig schaden. In der vergangenen Woche musste das Unternehmen nach gravierenden Mängeln beim Multimedia-Plugin Flash mehrere Updates veröffentlichen, um entsprechende Lücken zu schließen. Jedoch offenbaren sich bei der neuesten Version weitere Möglichkeiten für Hacker Schadsoftware zu installieren.

Adobe Flash-Player: Sicherheitslücke ermöglicht Installation von Schadsoftware 

Manipulierte Werbeanzeigen beim Videoportal Dailymotion wurden von Hackern in Umlauf gebracht, um insbesondere Windows-8.1-Nutzer mit gefährdender Software anzugreifen. In den vergangenen Stunden konnten Tausende von Infektionen beobachtet werden, weshalb Experten eine sofortige Deinstallation anraten.

Adobe arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem weiteren Update, allerdings steht dieses bislang nicht zur Verfügung.

Foto: Adobe Flash-Player von Udo Springfeld, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Adobe Flash-Player: Sicherheitslücke ermöglicht Installation von Schadsoftware

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!