Mindestlohn 2015 sorgt für Preissteigerungen bei Blumen, Bäckereien und Taxi

19. Januar 2015 - 08:53 - 2 Kommentare

Taxi

Die Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro in Deutschland zeigt nach knapp zwei Wochen erste Wirkungen. Viele Unternehmen aus den Bereichen der Floristik, Backwaren oder Taxi müssen mit Preissteigerungen reagieren. Andere wiederum setzen den Rotstift bei der Beschäftigung an.

Die Kosten für die Einführung des Mindestlohns in Deutschland wird für die Unternehmen auf 9,6 Milliarden Euro beziffert. Die Lohnsteigerung, die bei rund 3,7 Millionen Arbeitnehmern zur Geltung kommt, zeigt nun die ersten Auswirkungen in der Wirtschaft. Zahlreiche kleinere und mittelständische Firmen haben mit dem Stundenlohn von 8,50 Euro erheblich zu kämpfen. Deutlich geringere Gewinne lassen in der Summe zwei Vorgehensweisen zu – Preissteigerungen oder eine Reduzierung der Beschäftigung.

Mindestlohn 2015 sorgt für Preissteigerungen bei Blumen, Bäckereien und Taxi

In vielen Städten haben die Taxiunternehmen bereits reagiert und entsprechende Erhöhungen beantragt. In Dortmund müssen Kunden künftig 18 Prozent, in Hamburg acht Prozent und in Essen, Köln, Chemnitz, Stuttgart sowie Hannover künftig 20 Prozent mehr für Taxifahrten bezahlen. Richtig schmerzhaft wird es mit kleinere Unternehmen wie Blumenläden und Bäckereien, die ihre Preis anheben müssen, um die Lohnkosten zu kompensieren. Weil dies kaum in einem vernünftigen Rahmen möglich ist, wird die Beschäftigung deutlich zurück gefahren. So kann es durchaus passieren, dass die Angestellten zwar den Lohn von 8,50 Euro je Stunde erhalten, aber in der Summe auf weniger Arbeitszeit kommen.

Auch deshalb wurde von vielen Politiker eine Aufweichung des Mindestlohns angeregt. Exemplarisch dafür steht der Umgang mit Praktikanten.

Foto: Taxi von zak mc, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Mindestlohn 2015 sorgt für Preissteigerungen bei Blumen, Bäckereien und Taxi

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von M. Blau am 19. Januar 2015 - 21:37 Uhr

Die Taxis in Dortmund haben keine Erhöhung beantragt sondern die Preise um über 40% !!!!!!!!!!!!!!!!! erhöht. Ich habe heute Morgen 7.- für eine Fahrt bezahlt, die im Dezember noch keine 5.- Euro gekostet hat. Entweder die Taxifahrer haben früher fast nichts bekommen oder einige Taxiunternehmer können den nicht genug bekommen. Ich hoffe die Politik reagiert nun und läßt Konkurenz zu. Ich werde die Zahl meiner Fahrten mit Taxis deutlich reduzieren und mehr mein Auto nutzen, ein Ta<xi für kurze Strecken kann man sich nicht mehr leisten!!!!!

von w.Roschkowski am 20. Januar 2015 - 12:49 Uhr

Vor dem Mindestlohn haben die Taxifahrer um die 6,00 Brutto verdient und der überwiegende Teil hat aufstockende Leistungen/Harz IV beantragen müssen- gezahlt hat das der Steuerzahler. Selbst 8,50 ist nicht ausreichend= 1260,00 brutto.
Wenn Firmen ihre Mitarbeiter nicht angemessen bezahlen wollen/können, dann müssen sie entweder selber arbeiten oder ihren Laden schließen.

Hinterlasse eine Meinung zu: Mindestlohn 2015 sorgt für Preissteigerungen bei Blumen, Bäckereien und Taxi

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!