1. FC Köln: Thomas Bröker beim FC St. Pauli im Gespräch

2. Januar 2015 - 18:53 - keine Kommentare

Der 1. FC Köln sucht nach möglichen Verstärkungen für die Offensive, könnte aber zunächst mit zwei möglichen Abgängen das Gehaltsbudget etwas entlasten. Neben Tomas Kalas, der zurück in die Premiere League gehen wird, könnte Thomas Bröker beim FC St. Pauli einen Neuanfang wagen.

Die nächsten Tage und Wochen dürften durchaus spannend werden beim 1. FC Köln, denn die Transferperiode wird man auf jeden Fall nutzen, um den Kader punktuell zu verstärken. Wunschkandidat der Verantwortlichen bleibt wohl Zlatko Junuzović, der noch ein halbes Jahr beim SV Werder Bremen unter Vertrag steht. Hier könnten aber finanzielle und perspektivische Aspekte eine tragende Rolle spielen, denn Borussia Mönchengladbach soll sich ebenfalls um den Nationalspieler aus Österreich bemühen.

1. FC Köln: Thomas Bröker beim FC St. Pauli im Gespräch

Mehr Handlungsspielraum könnte man im Poker um Junuzović erhalten, wenn man zuvor den ein oder anderen Spieler abgeben würde. Unmittelbar vor einer Rückkehr nach England steht dabei der vom FC Chelsea ausgeliehene Tomas Kalas, der sich keinen Stammplatz in der Rheinmetropole erobern konnte. An ihm sollen mehrere Klubs aus der Premiere League interessiert sein. Außerdem könnte sich Thomas Bröker eine neue Herausforderung suchen, dessen Vertrag im Sommer ausläuft und der keine große Perspektive besitzt. Der derzeit abstiegsgefährdete FC St. Pauli soll sich intensiv mit dem Stürmer beschäftigen, der lediglich auf zwei Kurzeinsätze in dieser Saison kommt. Für einen kleinen dreistelligen Betrag könnte er in die Hansestadt wechseln.

Foto:1. FC Köln von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 1. FC Köln: Thomas Bröker beim FC St. Pauli im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!