Borussia Dortmund: Interesse an Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg

2. Januar 2015 - 07:36 - 1 Kommentar

Sportlich blieb Borussia Dortmund in der Bundesliga einiges schuldig. Auch bei den Linksverteidigern, Marcel Schmelzer und Erik Durm, hatte man sich sicherlich etwas mehr erhofft. Nun sollen sich die Verantwortlichen mit Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg beschäftigen, der in der Hinrunde einer der auffälligsten Spieler auf dieser Position.

Auf die Reaktion von Borussia Dortmund in der Rückrunde sind wohl die meisten Fans gespannt. In wenigen Tagen startet die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp in die Vorbereitung auf die Rückrunde, die am ersten Februar-Wochenende an Fahrt aufnimmt. Bis dato muss man die Hinrunde eigentlich komplett streichen und dem Team wieder Selbstbewusstsein einimpfen. Allerdings werden einige Spieler sicherlich nur noch auf Bewährung agieren, denn viele sind eindeutig hinter den Erwartungen zurück geblieben. Dazu gehören leider auch zwei Nationalspieler mit Marcel Schmelzer und Erik Durm, von denen zu wenig Impulse für die Offensive kam. Gerade einmal eine Torvorlage haben sie vorzuweisen.

Borussia Dortmund: Interesse an Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg

Deshalb ist es durchaus denkbar, dass sich die Verantwortlichen von Borussia Dortmund mit möglichen Alternative beschäftigen. Dazu gehört auch Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg, einer der Shootingstars der bisherigen Saison. Kurz vor dem Ende der Transferperiode aus Greuther Fürth gekommen, konnte er restlos überzeugen. Allerdings weilt er im Januar beim Afrika-Cup und steht dem FC Augsburg nicht zur Verfügung. Ab dem Sommer könnte er ein heißes Thema in Dortmund werden, wenn Schmelzer und Durm weiterhin unter ihren Möglichkeiten bleiben. Die knapp drei Millionen Euro Ablöse dürften gut angelegt sein.

Foto: Borussia Dortmund von ausmpott_, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Borussia Dortmund: Interesse an Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von peterle am 3. Januar 2015 - 09:02 Uhr

………..eigentlich ,schade das dies so heutzutage so abläuft ,aber leider nicht zu ändern.Die großen meinen mit dicken Geldbündeln nur zu winken,kaufen dann ungeniert, -sie können sich s ja auch leisten..auch wenn der Kauf auf der Bank schmort, gemeint ist z.b .. -siehe Ji !!!!! 8Für Verletzungen ist bei so einem Verein keine Zeit) abzuwarten, und der ” kleine ” muss immer wieder bei fast = O = anfangen ,steigt dieser dann ab ,wirds süffisant belächelt.
Außerdem haben die Vereine doch selber Ihre ” Super Scout `s,wo schauen die denn hin beim sichten der Nachwuchsspieler ??
Aber solange man es sich leisten kann wie beim BVB ,mal auf einmal ,25 Mio in den Sand zu setzen bzw. herzuschenken ,Fehleinkäufe zu am laufenden Band zu produzieren,solange der großartige Sponsorring dies mitmacht und die Kasse weiterhin klingelt alles Sche….egal !!
Der Fan grölt doch auch lieber im Konzert der großen mit !!

Hinterlasse eine Meinung zu: Borussia Dortmund: Interesse an Abdul-Rahman Baba vom FC Augsburg

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!