Vierschanzentournee 2014 Ergebnisse: Severin Freund und Richard Freitag enttäuschen

29. Dezember 2014 - 19:43 - keine Kommentare

Das Auftaktspringen zur Vierschanzentournee 2014/15 haben die deutschen Skispringer regelrecht in den Schnee gesetzt. Beim Sieg des Österreichers Stefan Kraft enttäuschten die DSV-Adler auf der ganzen Linie. Severin Freund auf Platz 13 und Richard Freitag auf Rang 15 haben sich eigentlich schon um alle Siegchancen bei der Tournee gebracht.

Nach den Weltcupsiegen von Richard Freitag und Severin Freund im Vorfeld der Vierschanzentournee hatte man eigentlich gehofft, dass man in diesem Jahr um den Sieg mitbringen könnte. Noch im Probedurchgang konnte Freund mit 138 Metern die Konkurrenz in den Schatten stellen, aber im Wettkampf enttäuschten die Topspringer vollends.

Vierschanzentournee 2014 Ergebnisse: Severin Freund und Richard Freitag enttäuschen

Während Stefan Kraft mit seinem Sieg eine hervorragende Ausgangslage bei der Tournee hat, sprangen Severin Freund und Richard Freitag in Oberstdorf nur hinterher. Platz 13 und Platz 15 dürfen keinesfall die Ansprüche der beiden Topspringer sein, die sich eigentlich schon aller Chancen beraubt haben. Ein Lichtblick war der junge Stephan Leyhe auf Platz 19. Nur einen Rang davor platzierte sich Marinus Kraus, der nach dem 1. Durchgang noch auf Rang 9  gelegen hatte. Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Bundestrainer Werner Schuster und sprach von einem katastrophalen Wettkampf.

Mit Michael Hayböck sprang ein zweiter Östereicher aufs Podest, gefolgt von Peter Prevc auf Rang 3.

Foto: Skispringen von HolgerReichert, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Vierschanzentournee 2014 Ergebnisse: Severin Freund und Richard Freitag enttäuschen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!