S-Bahn Berlin: Fahrscheinautomaten auf dem Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle gesprengt

16. Dezember 2014 - 08:39 - keine Kommentare

Bereits in der jüngsten Vergangenheit wurde bei der Berlin S-Bahn versucht durch das Sprengen von Fahrkartenautomaten Geld und Tickets zu erbeuten. In der vergangenen Nacht probierten dies Täter auf dem Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle (Oberhavel).

Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn oder der Berliner S-Bahn sind in der jüngsten Vergangenheit zu einem lohnenswerten Ziel geworden. Erst vor wenigen Tagen ist ein Fahrscheinautomat auf dem Bahnhof Gehrenseestraße in Berlin-Hohenschönhausen gesprengt worden. Nun hat sich die Tat in der vergangenen Nacht auf dem Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle (Oberhavel) wiederholt. Zwar konnten Zeugen einen mutmaßlichen Täter beobachten, aber gefasst wurde er bislang noch nicht. Auch das Ausmaß des Schadens und die Höhe der Beute ist bislang unklar.

Um den Bahnhof zu sichern, hielten zunächst die Züge der S-Bahnlinie S8 nicht Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle (Oberhavel). Es bestand Ersatzverkehr mit Bussen, mittlerweile ist der Betrieb jedoch wieder regulär.

Foto: S-Bahn Berlin von leicaroo, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: S-Bahn Berlin: Fahrscheinautomaten auf dem Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle gesprengt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!