Melissa Osmanagic: Angst vor Knöpfen bei Wer wird Millionär

16. Dezember 2014 - 07:53 - keine Kommentare

Wer wird Millionär

Am gestrigen Abend durfte sich Günther Jauch über interessante Gäste bei “Wer wird Millionär” freuen. Melissa Osmanagic offenbarte dem Gastgeber ihre Angst vor Knöpfen und löste damit vielerorts Erstaunen aus. Zudem gewannn mit Reiner Haas ein ehemaliger Multi-Millionär 64.000 Euro.

Das Leben ist eine Achterbahn, heißt es in einem Song von Martin Semmelrogge. Besser könnte man dem Lebenslauf von Reiner Haas auch nicht beschreiben, denn einst verdiente er mit der Erfindung des Litomobil Millionen, investierte dies aber in den Kauf einer mittelalterlichen Burg und musste am Ende aufgrund der hohen Sanierungskosten Privatinsolvenz anmelden. Am gestrigen Abend reichte es aber immerhin für den Gewinn von 64.000 Euro – ein schönes Grundkapital, das er sicherlich besser anlegen wird.

Melissa Osmanagic: Angst vor Knöpfen bei Wer wird Millionär

Für Verwunderung sorgte gestern Abend jedoch Melissa Osmanagic. Die schöne Studentin aus Köln offenbarte in der Sendung ihre Angst vor Knöpfen. “…allein die Form. Vor allem die Kleinen mit den vier Löchern drin – die sind furchtbar.” Eine seltene Angst, die manche Leute bislang noch nicht kannten. Sie darf in der kommenden Woche wiederkommen bei aktuell 8.000 Euro und noch drei Jokern.

Foto © RTL / Frank Hempel

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Melissa Osmanagic: Angst vor Knöpfen bei Wer wird Millionär

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!