Amazon-Streik in Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg und Werne

15. Dezember 2014 - 07:59 - keine Kommentare

Der Online-Versandhändler Amazon steht vor einer logistischen Herausforderung, denn seit dem heutigen Montag haben die Mitarbeiter an den Standorten Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg und Werne ihre Arbeit niedergelegt. Trotz des Arbeitskampfes verspricht Amazon die rechtzeitige Lieferung alle Pakete bis Weihnachten.

Der Tarifstreit zwischen der Gewerkschaft Ver.di und dem Online-Versandhändler Amazon hat eine neue Stufe erreicht. Seit dem heutigen Montag haben zahlreiche Beschäftige die Arbeit in den Standorten Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg und Werne niedergelegt. Solch massive Streiks inmitten des Weihnachtsgeschäftes soll den Forderungen der Gewerkschaft Nachdruck verleihen. Streitpunkt zwischen beiden Verhandlungsparteien ist immer noch die Einstufung der Mitarbeiter. Während Ver.di die Angestellten im Einzelhandel angesiedelt sieht und auf dieser Basis Verhandlungen führen möchte, sieht Amazon seine Mitarbeiter in der Logistikbranche.

Amazon verspricht rechtzeitige Lieferung bis Weihnachten

Trotz der umfassenden Streiks an den fünf Standorten Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg und Werne verspricht Amazon noch immer eine rechtzeitige Lieferung bis zum Heiligen Abend. Dank der 28 Logistikzentren in sieben Ländern könne man die Streiks auch in diesem Umfang abfedern können, ließ das Unternehmen in diesem Zusammenhang verlauten. Der Streik soll mindestens drei Tage andauern.

Foto:Amazon von Aurelijus Valeiša, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Amazon-Streik in Bad Hersfeld, Leipzig, Graben, Rheinberg und Werne

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!