Berlins Regierender Bürgermeister: Klaus Wowereit geht – Michael Müller kommt

11. Dezember 2014 - 09:46 - keine Kommentare

Am heutigen Donnerstag geht in Berlin eine Ära zu Ende. Berlins Regierender Bürgermeister wird nicht mehr Klaus Wowereit heißen, sondern aller Voraussicht nach Michael Müller. 13 Jahre lang hat Klaus Wowereit die Hauptstadt geprägt, aber es natürlich nicht alles Gold, was glänzt. Insbesondere das Fiasko des Berliner Flughafens wird dem 61jährigen noch ein wenig verfolgen.

Ein wenig Wehmut dürfte bei allen Berliner dabei sein, wenn die Amtsperiode von Klaus Wowereit am heutigen Donnerstag zu Ende zu geht. Nach 13 Jahren im Amt verabschiedet sich eine der schilldernsten Politiker, die Berlin jemals zu bieten hatte. Auch er darf in der Gruppe der großen Berliner Bürgermeister genannt werden wie Eberhard Diepgen, Ernst Reuter, Willy Brandt und Otto Suhr, schließlich hinterlässt auch Wowereit ein besonders Vermächtnis. In seine Regierungszeit fällt eine neue wirtschaftliche Blütezeit mit einem wachsenden Tourismus und den Aufstieg der Hauptstadt zu einer Weltmetropole, die in einem Atemzug mit London, Paris und New York genannt wird. Wäre da nicht der Berliner Flughafen gewesen, hätte Klaus Wowereit ohne einen großen Schatten auf seiner Karriere abtreten können.

Berlins Regierender Bürgermeister: Klaus Wowereit geht – Michael Müller kommt

Mit Michael Müller tritt nun ein ganz anderer “Typ” die Amtsgeschäfte als Regierender Bürgermeister von Berlin an. In der Außendarstellung fehlt ihm natürlich der Glamour eines Klaus Wowereit, dafür steht aber Müller für harte Arbeit und solides Wirtschaften. Allein schon die eindeutige Wahl innerhalb des SPD hat gezeigt, welches Vertrauensvorschuss der neue Bürgermeister erhält. Nun muss er dies auch bestätigen.

Foto: Wowereit von abbilder, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Berlins Regierender Bürgermeister: Klaus Wowereit geht – Michael Müller kommt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!