Hart aber fair in der ARD: Onlinehandel mit Günter Wallraff, Gero Furchheim und Amelie Fried

8. Dezember 2014 - 19:39 - keine Kommentare

Der Onlinehandel hat in den vergangenen Jahren deutlich an Marktanteil gewonnen. Gerade im Weihnachtsgeschäft locken zahlreiche Angebote, die das Einkaufen vermeintlich einfacher machen. Aber geht dies auf Kosten des Paketboten mit Niedriglohn oder der Einzelhändler? Günter Wallraff, Gero Furchheim, Amelie Fried, Gerrit Heinemann und Hermann Hutter diskutieren unter der Fragestellung “Süßer die Kunden nie klicken – zu viel Macht für Amazon und Co.?” bei “Hart aber fair” in der ARD.

Gerade am heutigen Montag steht Onlinehändler Amazon wieder im Blickpunkt, denn die Gewerkschaft Ver.di hat mitten im Weihnachtsgeschäft zum Arbeitskampf am Standort Bad Hersfeld aufgerufen. Hintergrund sind die stockenden Tarifverhandlungen zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft. Immer wieder steht Amazon in diesem Zusammenhang im Fokus der Kritik, da die Mitarbeiter unter einem hohen Leistungsdruck bei niedriger Bezahlung leiden.

Hart aber fair: Onlinehandel mit Günter Wallraff, Gero Furchheim und Amelie Fried

Im Rahmen von “Hart aber fair” geht es letztendlich genau darum, hier den passenden Spagat zu schaffen. “Süßer die Kunden nie klicken – zu viel Macht für Amazon und Co.?” heißt die heutige Fragstellung bei Frank Plasberg, denn letztendlich möchte der Kunde sparen. Was aber genau dahinter steht und wer darunter leiden muss, scheint in diesem Moment eine untergeordnete Rolle zu spielen. Allein bei den Zustellern muss die Deutsche Post zusätzliche Kräfte einstellen, zeitlich begrenzt und mit sehr niedrigen löhnen. Auch die Einzelhändler leiden massiv unter dem zunehmenden Onlinehandel. Gibt es hier noch eine Lösung?

Günter Wallraff (Enthüllungsjournalist und Buchautor “Die Lastenträger”), Gero Furchheim (Präsident des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel bevh), Amelie Fried (TV-Moderatorin und Buchautorin), Gerrit Heinemann (Professor für Betriebswirtschaft, Management und Handel an der Hochschule Niederrhein) und Hermann Hutter (Unternehmer) diskutieren ab 21 Uhr bei “Hart aber Fair” in der ARD.

Foto:Amazon von Aurelijus Valeiša, CC BY – bearbeitet von borlife.

Hart aber fair in der ARD: Onlinehandel mit Günter Wallraff, Gero Furchheim und Amelie Fried, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hart aber fair in der ARD: Onlinehandel mit Günter Wallraff, Gero Furchheim und Amelie Fried

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!