Maybrit Illner im ZDF: Linke an der Macht mit Oskar Lafontaine, Mike Mohring und Karl Lauterbach

4. Dezember 2014 - 20:55 - 1 Kommentar

Maybrit Illner im ZDF

Die mögliche Wahl von Bodo Ramelow zum ersten Ministerpräsidenten der Linken in Thüringen am morgigen Freitag beschäftigt heute Abend auch “Maybrit Illner” im ZDF. Gemeinsam werden Oskar Lafontaine, Mike Mohring, Katrin Göring-Eckardt, Ulrich Reitz und Karl Lauterbach die Fragestellung: “Linke an der Macht – ist das Unrecht nun vergessen?”.

Die Abstimmung in Thüringen am morgigen Freitag wird zu einem spannenden politschen Akt werden. Bodo Ramelow könnte der erste Ministerpräsident der Linken werden, wenn alle Abgeordneten der Linken, der SPD und der Grünen für den Spitzenkandidaten stimmen. Da man nur die knappe Mehrheit von einer Stimme besitzt, könnte die Abstimmung zu einer Zitterpartie werden. Besondere Brisanz erhielte die Wahl, wenn die CDU wie angedacht einen Gegenkandidaten stellen würde.

Linke an der Macht mit Oskar Lafontaine, Mike Mohring und Karl Lauterbach

Geht man davon aus, dass Bode Ramelow die Abstimmung gewinnt, sind die Diskussionen noch lange nicht beendet. Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ist für viele Bürger die Vergangenheitsbewältigung der SED-Nachfolgepartei noch lange nicht abgeschlossen. Das Bekenntnis der Linken, dass es sich bei der DDR um einen Unrechtsstaat gehandelt habe, war für die SPD und die Grünen ein entscheidender Faktor, um die Koalitionsverhandlungen aufzunehmen.

Bei Maybrit Illner diskutieren Oskar Lafontaine (Die Linke; ehemaliger Parteivorsitzender der Linkspartei), Karl Lauterbach (SPD; stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion), Katrin Göring-Eckardt (Bündnis ’90/Die Grünen; Vorsitzende der Bundestagsfraktion), Mike Mohring (CDU; Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Thüringen) und  Ulrich Reitz (Chefredakteur des Magazins Focus) die Frage: “Linke an der Macht – ist das Unrecht nun vergessen?” Ausgestrahlt wird die Runde ab 22.30 Uhr im ZDF.

Foto: ZDF / Svea Pietschmann

Maybrit Illner im ZDF: Linke an der Macht mit Oskar Lafontaine, Mike Mohring und Karl Lauterbach, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Maybrit Illner im ZDF: Linke an der Macht mit Oskar Lafontaine, Mike Mohring und Karl Lauterbach

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von H. Friedrich am 5. Dezember 2014 - 13:03 Uhr

Vor der Sendung protestierten ein- (manche sprechen von bis zu zwei-)tausend Teilnehmer gegen die beabsichtigte Regierungsbildung.
Schon sehr beachtlich: sooooo viel Teilnehmer. Aus dem ganzen Bundesland und sogar “hochrangige” Gäste bis von Berlin! Na, in den Medien wurde ja auch schon im Vorfeld fleissig dafür “Werbung” gemacht.

Und jetzt, gleich kurz nach Beendigung der Kundgebung, berichteten unsere Medien in Wort und Bild – sofort und sehr ausführlich ausführlich. Es ging ja auch um eine “gute Sache”! 😉

Anders wie z.B. bei den Zusammenkünften der PEGIDA derzeit in Dresden.

Da wurde nirgends weder vorher berichtet, wann, wo, wohin, … in Dresden.
Trotzdem sind am vergangenen Montag über 7.000 (!) Teilnehmer aller Altersgruppen und sozialen Schichten ganz ruhig und friedlich (ohne provokatorisches Geschrei, Fackeln/Lichter, hetzerische Transparente, …!) durch die Strassen gegangen.

Aber die Berichterstattung DARÜBER war etwas sehr dürftig.
Warum wohl???

Hinterlasse eine Meinung zu: Maybrit Illner im ZDF: Linke an der Macht mit Oskar Lafontaine, Mike Mohring und Karl Lauterbach

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!