Deutsche Geisel Eberhard N. von Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria entführt

4. Dezember 2014 - 07:55 - keine Kommentare

Nigeria

Erneut muss sich Deutschland mit einem Geiseldrama auseinandersetzen. Nach dem man im Oktober deutsche Geiseln auf den Philippinen freikaufen konnte, droht nun die Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria mit der Ermordung von Eberhard N.. Dieser war bereits vor mehreren Wochen aus der Stadt Gombi entführt worden, in der er als Helfer wertvolle Arbeit leistete.

Deutschland rückt immer mehr in den Fokus internationaler Terroristen. Erst im Oktober konnte die Bundesregierung die Ermordung der beiden deutschen Geiseln Prof. Dr. Stefan O. und Henrike D. durch die Terrorgruppe Abu Sayyaf auf den Philippinen verhindern, in dem man ein hohes Lösegeld zahlte. Nun gibt es eine weitere Geisel in Afrika.

Deutsche Geisel Eberhard N. von Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria entführt

Dort soll sich die Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria mit einer Videobotschaft an die Bundesregierung gewandt haben. Laut eigenen Aussagen soll sich Eberhard N. aus Nürnberg in der Gewalt der Gruppe befinden. In diesem Zusammenhang wurden allerdings noch keine Bedingungen gestellt, es wurde allerdings mit einer möglichen Hinrichtung der Geisel gedroht. Eberhard N. ist schon seit mehreren Jahren in Nigeria als Schulleiter und Entwicklungshelfer unterwegs, hilft den Menschen in der Stadt Gombi bei technischen Problemen und hat durch eigene Geldmittel Sachspenden zur Verfügung gestellt. Ein Krisenstab im Auswärtigen Amt soll Eberhard N. helfen.

Foto: Nigeria von Diariocritico de Venezuela, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Deutsche Geisel Eberhard N. von Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria entführt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!