Eintracht Frankfurt und 1. FC Köln mit Interesse an Emir Lenjani vom FC St. Gallen

30. November 2014 - 08:15 - keine Kommentare

Der 1. FC Köln hat zum ersten Mal in dieser Spielzeit bei der Niederlage in Leverkusen Schwächen in der Defensive offenbart. Dass dies einmal geschehen wird, war den Verantwortlichen bewusst, weshalb man Ausschau nach personellen Alternativen hält. Mit Emir Lenjani vom FC St. Gallen hat man einen interessanten Mann im Blick, an dem auch Eintracht Frankfurt interessiert sein soll.

Der 1. FC Köln war nach dem Spiel in Leverkusen unzufrieden mit der Schiedsrichterleistung. Nach der Führung durch Lehmann per Foulelfmeter hätte es eigentlich einen zweiten Elfmeter und einen Platzverweis für Keeper Leno geben müssen. Weil dieser unterblieb, wurde Köln in der zweiten Halbzeit regelrecht an die Wand gespielt. Am Ende verlor man mit 1:5 im rheinischen Derby. Erstmals in dieser Saison offenbarte man dabei erhebliche Abwehrschwächen, denn bislang war die Defensive das Prunkstück der Mannschaft gewesen.

Eintracht Frankfurt und 1. FC Köln mit Interesse an Emir Lenjani vom FC St. Gallen

Dies jetzt aber zum Anlass zu nehmen, dass man sich nach Verstärkungen umsieht, entspricht nicht der Realität. Zwar soll man sich mit Emir Lenjani vom FC St. Gallen beschäftigen, der wäre aber wohl eher als Backup für den aufstrebenden Jonas Hector auf der linken Seite vorgesehen. Außerdem ist man mit dem Interesse an dem albanischen Nationalspieler nicht allein, denn auch Eintracht Frankfurt soll Lenjani auf dem Zettel haben. Dort wäre er ein potenzieller Nachfolger von Bastian Oczipka, über dessen Vertragsverlängerung noch nicht entschieden wurde.

Foto:1. FC Köln von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt und 1. FC Köln mit Interesse an Emir Lenjani vom FC St. Gallen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!