Syrien fliegt Luftangriffe auf IS-Hochburg Rakka

26. November 2014 - 09:42 - keine Kommentare

Die syrische Armee hat schwere Luftangriff auf die Stadt Raka geflogen, bei denen mehr als 60 Menschen ums Leben kamen. Die Stadt gilt als eine der Hochburgen der Terrormiliz “Islamischer Staat”, die Raka im März 2013 erobert hatte.

Durch den Bürgerkrieg im eigenen Land erheblich geschwächt, hatte die syrische Armee die Stadt Raka als eine der ersten Metropolen des Landes an die Terrormiliz “Islamischer Staat” verloren. Die Dschihadisten haben in den folgenden Tagen und Wochen Raka zur eigenen Hauptstadt aufgebaut und diese auch in Videos als Vorbildstadt inszeniert. Lange Zeit hatte die syrische Armee sich nur auf vereinzelte Angriffe eingelassen.

Syrien fliegt Luftangriffe auf IS-Hochburg Rakka

Nun hatte man die Angriff massiv ausgeweitet und vor allem das Stadtzentrum mit einer Moschee, der Post, ein Industriegebiet und ein Lagerhaus unter Beschuss genommen. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in diesem Zusammenhang mitteilte, sollen mindestens 63 Menschen bei den Luftangriffen ums Leben gekommen sein. Andere Berichterstattungen beziffern die Zahl der Toten weit über 100.

Als erste Reaktion hatte die internationale Allianz sich von den Luftangriffen distanziert. Auch die Terrormiliz “Islamischer Staat” macht die syrische Armee für die Angriffe verantwortlich.

Foto: Zerstörung Syrien von FreedomHouse, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Syrien fliegt Luftangriffe auf IS-Hochburg Rakka

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!