Bahn-Streiks über Weihnachten 2014 ausgeschlossen

26. November 2014 - 08:26 - keine Kommentare

Die Bahnkunden in Deutschland haben bislang ein extremes Jahr hinter sich gebracht. Der Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn, der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hält bis zum heutige Tage an. Für die Weihnachtsfeiertage GDL-Chef Claus Weselsky Streiks jedoch kategorisch ausgeschlossen.

Bereits seit Monaten können sich die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) nicht darauf verständigen, wer in welchem Namen die Verhandlungen für die Beschäftigen der Deutschen Bahn führen soll. Aufgrund dessen sind die Verhandlungen mit dem Unternehmen erschwert, dass darauf bedacht ist möglichst gleich Tarifabschlüssen zu verhandeln. Dieser Streit hat laut Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) einen Schaden in Höhe einer halben Milliarde Euro verursacht und bislang ist noch kein Ende absehbar. Beide Gewerkschaften haben seit dem vergangenen Donnerstag wieder ein Angebot vorliegen und am Freitag sollen die Verhandlungen wieder aufgenommen werden.

Bahn-Streiks über Weihnachten ausgeschlossen

Die Leidtragenden, die Kunden der Deutschen Bahn, können zumindestens für die Weihnachtszeit planen, denn GDL-Chef Claus Weselsky hat Streiks für die besinnliche Zeit des Jahres kategorisch ausgeschlossen. Dennoch betonte er in diesem Zusammenhang die Bereitschaft für weitere Arbeitskämpfe im Vorfeld der Feiertage.

Foto: Deutsche Bahn von johnjones, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Bahn-Streiks über Weihnachten 2014 ausgeschlossen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!