Leichtathletik-EM 2012: Goldener Abschluss in Helsinki

2. Juli 2012 - 10:18 - keine Kommentare

Am letzten Tag der Leichtahtletik-Europameisterschaften 2012 in Helsinki (Finnland) konnte der Deutsche Leichtathletik Verband noch einmal zwei Goldmedaillen bejubeln. Die 4×100-Meter-Staffel der Damen konnte sich ebenso wie Sebastian Bayer im Weitsprung gegen die europäische Konkurrenz behaupten.

Die Olympischen Spiele 2012 in London stellen sicherlich in diesem Jahr den absoluten Höhepunkt der Saison dar. Wenige Wochen vor dem Start haben die deutschen Leichtathleten bei der Europameisterschaft in Helsinki eine ausgezeichnete Visitenkarte abgegeben. Mit sechsmal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze avancierte Deutschland zur besten Nation bei der EM 2012.

Goldener Abschluss in Helsinki

Am letzten Tag der EM konnte die deutschen Athleten noch einmal mit Topleistungen überzeugen. Die deutsche 4×100-Meter-Staffel der Damen in der Besetzung Leena Günther, Anna Cibis, Tatjana Pinto und Verena Sailer gewann Gold vor den Niederlanden und Polen. Ebenso siegreich war Sebastian Bayer im Weitsprung, der mit einem Satz über 8,34 Meter setzte er sich gegen den dem Spanier Luis Méliz (8,21) und dem Schweden Michel Tornéus (8,17) durch.

Björn Otto (5,92 Meter) und Raphael Holzdeppe (5,77 m) konnten sich im Stabhochsprung im Rahmen eines hochklassigen Wettbewerbes die Silber- und Bronzemedaille sichern. Sie mussten sich am Ende nur dem Franzosen Renaud Lavillenie (5,97) geschlagen geben. Jubel auch bei Nadine Müller im Diskuswerfen. Mit 65,41 m landete sie hinter der Kroatin Sandra Perkovic auf Platz 2. Da wollte sich die deutsche Herrenstaffel über 4×400-m nicht lumpen lassen und lief am Ende dieser Europameisterschaft 2012 zu Bronze.

Bild:Verena Sailer von , CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Leichtathletik-EM 2012: Goldener Abschluss in Helsinki

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!