Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland und Linke im Umfragetief

22. November 2014 - 07:44 - 1 Kommentar

Alternative für Deutschland

Obwohl die nächsten Wahlen erst im Februar in Hamburg stattfinden, geben die aktuellen Umfrage gut die Stimmungslage in Deutschland wieder. Die Regierungskoalition kann sich über stabile Werte freuen, während die Alternative für Deutschland und neuerdings auch die Linke mit Verlusten zu kämpfen zu haben.

Zur Überraschung vieler politischer Experten genießt die aktuelle Regierung in Deutschland ein hohes Ansehen. Das schnelle Umsetzen der zentralen Wahlversprechen wie die Rente mit 63 haben der Union aus CDU und CSU sowie der SPD in den vergangenen Wochen stabile Umfragewerte bescherrt. Laut infratest dimap wird die Union derzeit auf 41 Prozent der Stimmen kommen. Die SPD kann sogar einen Prozentpunkt gewinnen und wird bei 26 Prozent geführt. Auch die Grünen punkten leicht und vereinen elf Prozent der Stimmen auf sich.

Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland und Linke im Umfragetief

Ganz anders verhält sich der aktuelle Trend bei der Linken. Die Partei steht unmittelbar vor der Übernahme der ersten Landesregierung in Thüringen, aber die Diskussion um die Vergangenheitsbewältigung scheint der Partei nicht zuträglich gewesen zu sein. In der aktuellen Umfrage fällt die Linke auf acht Prozent, dem tiefsten Wert seit Dezember 2013. Ebenso deutlich nach unten zeigt der Trend bei der Alternative für Deutschland. Auch sie verlor einen Prozentpunkt und wird bei sieben Prozent geführt. Allerdings ist dies stets ein Phänomen der wahlfreien Zeit. Interessant dürfte es werden, wenn die Wahlen in Hamburg (Februar 2015) auf die politische Agenda rücken.

Foto:Alternative für Deutschland von blue-ewns.org, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland und Linke im Umfragetief

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Jens am 22. November 2014 - 13:30 Uhr

Da gibt es etliche Umfrageinstitute die im unterschiedlichem Rhythmus Umfrageergebnisse veröffentlichen. Und trotzdem zählt nur das was Schwarz auf Weiß am Wahltag rauskommt. Und gerade bei der AfD sind sich viele Parteienforscher sicher, das sie am Wahlabend regelmäßig mehr bekommen werden, als die Umfragen vorhersagten. Weil sich eben nicht alle potenziellen Wähler in einer Umfrage offen zur AfD bekennen!

Hinterlasse eine Meinung zu: Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland und Linke im Umfragetief

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!