Rentenerhöhung 2015: Zwei Prozent sind eine realistische Steigerung

11. November 2014 - 13:54 - keine Kommentare

Laut einer aktuellen Berechnung könnten im kommenden Jahr die Rentenbezüge um bis zu zwei Prozent steigen. Eine genauer Bezifferung wird es allerdings erst im kommenden Jahr geben, wenn alle Daten ausgewertet wurden. Die letzte Rentenerhöhung gab es am 1. Juli 2014 mit 2,53 Prozent im Osten und 1,67 Prozent im Westen.

Es gibt doch gute Nachrichten für die Rentner im kommenden Jahr. Aktuellen Berechnungen zufolge könnte es 2015 eine Rentenerhöhung zwischen ein und zwei Prozent geben, die damit über der Inflationsrate liegen würde. Bislang war man sogar davon ausgegangen, dass es sogar eine Nullrunde bei den Bezügen geben könnte, um die Rente mit 63 zu finanzieren. Genaue Details, wie sich die Rentenerhöhung auswirken wird, kann man erst am Anfang des nächstes Jahres bestimmen, wenn die genauen Daten vorliegen, teilte die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund, Annelie Buntenbach, mit.

Rentenerhöhung 2015: Zwei Prozent sind eine realistische Steigerung

Die letzte Rentenerhöhung hatte es am 1. Juli 2014 gegeben. 2,53 Prozent im Osten und 1,67 Prozent im Westen sollten das Rentenniveau weiter angleichen. Aber auch für Arbeitnehmer gibt es positive Nachrichten, denn der Beitragssatz zur Rentenversicherung könnte 2015 von 18,9 auf 18,7 Prozent sinken.

Foto:Rentner von Blackpower 2010, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Rentenerhöhung 2015: Zwei Prozent sind eine realistische Steigerung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!