Hannover 96: Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Bayern München im Visier

10. November 2014 - 07:47 - keine Kommentare

Pierre-Emile Höjbjerg kommt beim FC Bayern München unter Pep Guardiola nicht richtig zum Zug und sucht deshalb nach einer neuen Pespektive. Neben dem FC Augsburg soll nun auch Hannover 96 den vielseitigen Mittelfeldspieler auf dem Wunschzettel haben.

Normalerweise müsste Pierre-Emile Höjbjerg deutlich mehr Spielanteile bekommen, als jene fünf Einsätze, die bislang zu Buche stehen. Die Verletzungsmisere beim deutschen Rekordmeister wäre eigentlich die Chance gewesen sich endgültig beim FC Bayern München ins Rampenlicht zu spielen. Allerdings lässt Coach Pep Pep Guardiola selbst im Ligaalltag nur sehr wenig rotieren, womit die Einsatzchancen relativ geringt sind. Somit scheint es schon eine beschlossene Sache zu sein, dass Pierre-Emile Höjbjerg im Winter an einen anderen Bundesligisten verliehen wird.

Hannover 96: Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Bayern München im Visier

Der FC Augsburg hat hinsichtlicher dieser Personalie bereits sein Interesse hinterlegt, nun mischt aber auch Hannover 96 im Poker um den vielseitigen Mittelfeldspieler mit. Die Minimalisten aus Niedersachsen suchen einen solchen flexiblen Mittelfeldspieler, der sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden kann. Bei Hannover 96 könnte Pierre-Emile Höjbjerg die gewünschte Spielpraxis erhalten und dann zum FC Bayern München zurückkehren.

Foto: Hannover 96 von 5mal5, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hannover 96: Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Bayern München im Visier

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!