Bewilligte Asylanträge auf Rekordhoch: Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak in der Mehrzahl

7. November 2014 - 08:30 - keine Kommentare

Asylanten

Die wachsende Zahl der Aylanträge in Deutschland hat die Zahl der bewilligten Anträge auf ein neues Rekordhoch schnellen lassen. Laut einer aktuellen Anfrage der Linken an die Bundesregierung wurden in diesem Jahr schon 25.646 Asylsuchenden Schutz hierzulande gewährt, wobei die Mehrzahl der Flüchtlinge aus den Krisenregionen Syrien, Afghanistan und Irak stammen.

Die Zahl der bewilligten Asylanträge im Jahr 2014 haben schon zum jetzigen Zeitpunkt die Werte der vergangenen Jahre deutlich übertroffen. 20.128 waren es im vergangenen Jahr gewesen, zuvor wurden 2012 17.140 und 2011 knapp 10.000 Anträge bewilligt. In diesem Jahr hat die Zahl der genehmigten Anträge mit 25.646 ein neues Rekordhoch erreicht.

Bewilligte Asylanträge auf Rekordhoch: Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak in der Mehrzahl

Wie aus einer Anfrage der Linken an die Bundesregierung hervorgeht, ist vor allem die dramatisch wachsende Zahl der Asylanträge der Grund für den drastischen Anstieg. Allein 2014 wurden bislang 140.000 Asylanträge gestellt und bringen die Behörden an ihre Belastungsgrenze. Knapp 8,4 Monate vergehen, bis über einen Asylantrag entschieden wird. Im Sommer hatte der Wert noch bei 6,9 Monaten gelegen. Eine Beschleunigung der Asyverfahren wurde von den Innenministern von Bund und Ländern bereits im Oktober beschlossen.

Bild:Asyl von Markus Winkler, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Bewilligte Asylanträge auf Rekordhoch: Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Irak in der Mehrzahl

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!