Umsatzeinbruch im Einzelhandel im September 2014

31. Oktober 2014 - 10:10 - keine Kommentare

Shopping

Nach den guten Nachrichten vom Arbeitsmarkt am gestrigen Donnerstag wird die deutsche Wirtschaft heute mit Meldung überrascht, dass auch der Einzelhandel im September einen drastischen Einbruch erfahren hat. Nach einem starken August und den späten Sommerferien musste der Einzelhandel einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent verkraften.

Die schlechten Nachrichten für die deutsche Wirtschaft häufen sich. Nach der deutlichen Absenkung des Wirtschaftswachstums durch die Bundesregierung von 1,8 Prozent auf 1,2 Prozent sowie den schlechten Werten des Ifo-Index kommt nun auch aus dem Einzelhandel eine weitere Hiobsbotschaft. Lediglich die hervorragenden Arbeitslosenzahlen haben mit einem deutlichen Rückgang Experten und Ökonomen überrascht.

Umsatzeinbruch im Einzelhandel im September 2014

Laut den Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hat der Einzelhandel im September ein deutliches Minus von 2,9 Prozent zu verzeichnen. Ökonomen hatten nach einem ausgezeichneten August, der mit einem Wachstum von 1,5 Prozent aufwarten konnte, mit einem leichten Rückgang von lediglich 1,0 Prozent gerechnet. Die Reaktionen auf den Rückgang fallen jedoch recht unterschiedlich aus. Auf der einen Seite rechnen Experten mit einem weiteren Rückgang in den kommenden Monaten trotz des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes, während andere Ökonomen vor allem den starken August sowie die späten Sommerferien als Grund anführen und optimister in die Zukunft blicken. Grund hierfür ist vor allem die steigende Zahl der Beschäftigten, die auch den privaten Konsum ankurbeln werden.

Foto:Shopping von Retinafunk, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Umsatzeinbruch im Einzelhandel im September 2014

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!