Deutsche Skatbank erhebt erstmals Strafzins aufs Tagesgeldkonto

30. Oktober 2014 - 08:55 - keine Kommentare

Die aktuelle Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat nun erstmals auch Auswirkungen auf Deutschland. Die Deutsche Skatbank schreibt damit Geschichte hierzulande, in dem sie als erstes Geldhaus in Deutschland einen Strafzins aufs Tagesgeldkonto erhebt. Obwohl die meisten Banken dies gerade im Privatkundenbereich für schwer vermittelbar halten, möchte man dieses Szenario für die Zukunft nicht ausschließen.

EZB-Chef Mario Draghi möchte die Wirtschaft in Europa ins Laufen bringen. Dies bedeutet in der Summe, dass nirgendwo Geld angelegt und gehortet werden soll, statt dessen soll dieses in Form von Konsum oder Krediten in der Realwirtschaft ankommen, um ein Wachstum in Europa zu fördern. Dafür hat Draghi den Strafzins bei der Europäischen Zentralbank etabliert – dies bedeutet, dass Kreditinstitute, die Geld bei der EZB anlegen wollen, derzeit 0,2 negative Zinsen zahlen müssen.

Deutsche Skatbank erhebt erstmals Strafzins aufs Tagesgeldkonto

Die langfristige Entwicklung dieser Politik ist nun, dass auch Banken und andere Geldhäuser zu diesem Mittel greifen. Inzwischen ist Szenario auch in Deutschland für Privatkunden angekommen, denn mit der Deutschen Skatbank erhebt erstmals ein Geldinsitut hierzulande einen Strafzins auf das Tagesgeldkonto. Betroffen sind davon bislang nur Einlagen, die höher als 500.000 Euro liegen (Zinssatz 0,25), allerdings ist der Weg bis zum “Normalbürger” nicht mehr weit.

In einer ersten Reaktion sehen viele Banken einen negativen Zinssatz für Privatkunden kaum vermittelbar und auch als falschen, allerdings kann man die Einführung für die Zukunft nicht mehr ausschließen.

Foto: Euro von hom26, CC BY – bearbeitet von borlife.

Deutsche Skatbank erhebt erstmals Strafzins aufs Tagesgeldkonto, 1.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
1.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Deutsche Skatbank erhebt erstmals Strafzins aufs Tagesgeldkonto

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!