Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks: Wie kann man Lebensmittel länger halten?

27. Oktober 2014 - 19:17 - keine Kommentare

Lebensmittel

Im heutigen “Haushalts-Check” der ARD steht der nachhaltige Umgang mit Lebensmitteln im Fokus. Expertin Yvonne Willicks möchte aufzeigen, wie man Lebensmittel länger haltbar machen kann, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum zumindestens teilweise irreführend ist und wie man den eigenen Umgang mit ihnen verbessern kann.

Die Bilanz ist angesichts des Hungers in der Welt schon erschreckend – 82 Kilogramm Lebensmittel pro Kopf werden von jedem Bürger in den Müll geworfen. Dies macht 6,7 Millionen Tonnen im Jahr, die man weitaus effektiver nutzen könnte. Verbraucherjournalistin Yvonne Willicks möchte diesem Umstand auf den Grund gehen und kontaktiert unter anderem die Experten von “Foodsharing”, die täglich Lebensmittel vor dem Müll bewahren und für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln plädieren.

Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks: Wie kann man Lebensmittel länger halten?

Aber was kann der einzelne Bürger tun, um die Masse an Lebensmitteln zu reduzieren, die im Müll landen. Insbesondere der der Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum ist für viele Verbraucher hierzulande irreführend und wie Yvonne Willicks feststellen muss auch von den Firmen so gewollt. Kann mit das Datum überschreiten, ohne die eigenen Gesundheit zu gefährden? Dabei gibt es aber auch zahlreiche Tipps für die Verbraucher, denn eine bessere Lagerung der Lebensmittel kann ihren Verfallprozess deutlich einschränken.

“Der Haushalts-Check” ist ab 20.15 Uhr in der ARD zu sehen.

Foto:Lebensmittel von MM, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks: Wie kann man Lebensmittel länger halten?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!