Günther Jauch in der ARD: Social Freezing mit Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr und Petra Dalhoff

26. Oktober 2014 - 20:10 - 3 Kommentare

In seiner Talkshow widmet sich Günther Jauch am heutigen Abend mit “Social Freezing” einem derzeit viel diskutierten Thema in Deutschland. Dabei können sich Frauen Eizellen einfrieren lassen, um sich voll und ganz auf ihre Karriere zu konzentrieren. In der Runde vertreten sind Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr, Sharon Berkal, Nicolas Zech und Petra Dalhoff.

In der heutigen modernen Gesellschaft müssen Frauen oftmals die Entscheidung treffen, ob man sich für eine erfolgreiche Karriere oder die Familie entscheidet. Eine Schwangerschaft kann vielerorts eine aufstrebene Karriere in Stocken bringen und wird deshalb von vielen Angestellten gar nicht mehr angestrebt. Unternehmen wie Facebook offerieren nun ihren weiblichen Angestellten die Möglichkeit des “Social Freezings”. Dabei die Eizllen der Mitarbeiterinnen zunächst eingefroren und können später bei einem Schwangerschaftswunsch noch genutzt werden.

Social Freezing mit Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr und Petra Dalhoff

Was einige als sozial durchaus vertretbar ansehen, kritisieren anderen als erheblichen Druck auf die Mitarbeiterinnen. Um sich diesem Thema zu nähern hat Günther Jauch sich interessante Gäste eingeladen, die zu diesem Thema unterschiedliche Standpunkte vertreten. Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist), Elisabeth Niejahr (Korrespondentin im Hauptstadtbüro “Die Zeit”), Petra Dalhoff (Rechtsanwältin für Arbeitgeberbelange), Sharon Berkal (Fernsehautorin, ließ ihre Eizellen einfrieren) sowie Nicolas Zech (Gynäkologe und Spezialist im Bereich des Eizellen-Konservierens) besprechen das Für und Wieder beim “Social Freezing”.

Zu sehen ist die Talkrunde bei Günther Jauch ab 21.45 Uhr in der ARD.

Foto: Ranga Yogeshwar von Leander Wattig, CC BY – bearbeitet von borlife.

Günther Jauch in der ARD: Social Freezing mit Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr und Petra Dalhoff, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Günther Jauch in der ARD: Social Freezing mit Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr und Petra Dalhoff

Zu diesem Beitrag gibt es 3 Kommentare.

von Sonja Anne Blüml am 26. Oktober 2014 - 22:22 Uhr

Lieber Herr Yogeshwar, ich bin Ihnen so dankbar, dass Sie mit ihrer wohltuenden Natürlichkeit so punktgenau das Thema MENSCH vertreten – und uns Frauen, die das Erleben ihrer natürlichen Weiblichkeit als wahre und echte Selbstbestimmung verstehen damit vertreten. DAS TUT SO GUT – DANKE.

von Hella Langosch am 27. Oktober 2014 - 17:13 Uhr

Hallo, in jeder Zeit gab es einen Aufschrei, wenn es um “Fortpflanzung” ging. In den 70er Jahren wurde ein Arzt verteufelt, der eine Abtreibung machte (Memmingen).
Dann die Pille. Wer macht die Gesetze für Frauen? Sind Frauen eine Zielgruppe für die Wahlen? Können wir nicht entscheiden, was für uns wichtig ist? Hat die Kirche das Sagen? Deutschland ist so rückständig! Es wird den Frauen, die älter sind, unendlich schwer gemacht, auch was eine Adoption angeht. Frauen über 45 Jahre haben es schwer, ein Pflegekind oder ein Adoptivkind zu bekommen. Lieber sollen diese Kinder in Heimen leben. Dieses Thema kann man fortsetzen… Es geht nicht um das Beste für Kinder oder verzweifelte Eltern. Das Sagen haben Politiker in grauen Anzügen.
Mit freundlichen Grüssen Hella Langosch

von S.Siering am 29. Oktober 2014 - 07:29 Uhr

Es geht sehr wohl auch um die Kinder. Es ist unverantwortlich mit 45 noch Kinder in die Welt zu setzen. Ob als Vater oder Mutter. Für gewöhnlich sind Kinder mach der Elternzeit noch nicht ganz bereit für ein selbständiges Leben. Vielmehr sind Eltern 25 Jahre und mehr damit beschäftigt ihre Kinder fit fürs Leben zu machen. Man muss kein Mathegenie sein um zu bemerken, dass das knapp wird. Kinder kosten viel Geld viel Zeit und sehr viel Kraft. Die Diskussion sollte vielmehr darum gehen, wie man die Familie mit Kindern finanziell besser stellen kann. Man muss sich heute Kinder schon leisten können. Frauen die nur an sich und ihre Karriere denken sollen lieber Geld ausgeben zum andere Kinder zu fördern als selbst welche mit 45+ in die Welt zu setzen.

Hinterlasse eine Meinung zu: Günther Jauch in der ARD: Social Freezing mit Ranga Yogeshwar, Elisabeth Niejahr und Petra Dalhoff

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!