Lufthansa-Streik am 20. und 21. Oktober: 1.450 Flüge fallen aus

20. Oktober 2014 - 07:59 - keine Kommentare

Lufthansa

Die aktuellen Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn und der Lufthansa werden mit massiven Streiks auf dem Rücken der Reisenden in Deutschland ausgetragen. Nach dem sich Lokführer das gesamte Wochenende im Ausstand befanden, streiken nun die Piloten für 35 Stunden. Laut dem Unternehmen werden rund 1.450 Flüge ausfallen.

Verständnis können weder die Lokführer noch die Piloten mehr erwarten. Der Streik  der Lokführer, der durch die Gewerkschaft GDL initiiert wurde, hat den Bahnverkehr in Deutschland an diesem Wochenende ausgerechnet zum Start der Herbstferien in zahlreichen Bundesländern vollkommen zum Erliegen gebracht. Obwohl die Deutsche Bahn ein neues Angebot vorgelegt hatte, wurde der Streik konsequent durchgezogen. Die angekündigte Streikpause von mindestens sieben Tagen können die Reisenden in Deutschland aber nicht zum Durchatmen nutzen, denn nun sind die Piloten wieder in den Ausstand getreten.

Lufthansa-Streik am 20. und 21. Oktober: 1.450 Flüge fallen aus

Bereits zum achten Mal in diesem Jahr streiken die Piloten der Lufthansa, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Noch immer ist der Streitpunkt die Altersregelung der Piloten, die künftig etwas länger als bis zum 55 Lebensjahr arbeiten sollen. Dafür werden in den kommenden 35 Stunden (ab 13 Uhr)  mindestens 1.450 Flüge ausfallen, wovon rund 130.000 Passagiere betroffen sind. Nur rund ein Drittel aller geplanten Flüge kann das Unternehmen mit Freiwilligen und Piloten anderer Airlines abdecken.

Alle aktuellen Infos stellt die Lufthansa auf Facebook, Twitter oder per E-Mail bereit.

Bild:Lufthansa von Aurelian Săndulescu, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lufthansa-Streik am 20. und 21. Oktober: 1.450 Flüge fallen aus

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!