Betreuungsgeld sorgt für kontroverse Debatten zwischen Regierung und Opposition

28. Juni 2012 - 14:57 - keine Kommentare

In einer ersten Lesung des Gesetzentwurfes zum Betreuungsgeld in Deutschland am Donnerstag im Bundestag sind die Meinungen von Regierung und Opposition in einer heftigen Debatte aufeinander geprallt. Die Einführung des Betreuungsgeldes ab dem Jahr 2013 stösst bei SPD, Grüne und Linke auf große Ablehnung.

Wie bereits im Vorfeld erwartet, wurde das Thema “Betreuungsgeld” bereits in einer ersten Lesung des Gesetzentwurfes im Bundestages zu einem brisanten Thema. Die Koalition möchte mit dem Betreuungeld Eltern unterstützen, die kein staatlich gefördertes Betreuungsangebot in einer Kita oder bei einer Tagesmutter in Anspruch nehmen. Dafür sollen den Eltern zunächst ab 2013 für ein einjähriges Kind 100 Euro monatlich erhalten. Ab dem Jahr 2014 gibt es dann für die Ein- und Zweijährigen je 150 Euro.

Betreuungsgeld sorgt für kontroverse Debatten zwischen Regierung und Opposition

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat in diesem Zusammenhang die Opposition scharf angegriffen. Demnach sei es anmassend, Familien zu verurteilen, die ihre ein- und zweijährigen Kinder selbst betreuen und nicht in eine Kita geben wollten. Unterstützung erhielt Schröder dabei von Dorothee Bär, der familienpolitische Sprecherin der Unionsfraktion. Diese führte an, dass es in Deutschland nicht das Modell einer Einheitsfamilie existiere und man deshalb unterschiedliche Lösungen für die Betreuung der Kinder finden muss.

SPD, Grüne und Linke hielten dem entgegen, dass die Ablehnung des Betreuungsgeldes nicht nur politischer Natur ist, sondern auchvon den Gewerkschaften, Arbeitgebern und kirchlichen Verbänden kritisiert wird.  Renate Künast führte an, dass dem Vorhaben einfach eine gesellschaftliche wie parlamentarische Mehrheit fehle. Bis zur Realisierung des Betreuungsgeldes scheint es noch ein langer Verhandlungsweg zu sein.

Bild:Kristina Schröder von Smitty42, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Betreuungsgeld sorgt für kontroverse Debatten zwischen Regierung und Opposition

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!