Goodbye Deutschland auf Vox: Panagiota Petridou muss in Griechenland Rede und Antwort stehen

30. September 2014 - 20:59 - keine Kommentare

Goodbye Deutschland auf Vox mit Panagiota Petridou und Costa Cordalis in Griechenland

Auch am heutigen Dienstag findet das Griechenland-Spezial bei “Goodbye Deutschland – die Auswanderer” auf Vox seine Fortsetzung. Im Mittelpunkt dabei Panagiota Petridou, die ihrer Familie Rede und Antwort stehen muss. Grund hierfür ist der Umstand, dass sie mit 35 Jahren noch nicht verheiratet ist und keine Kinder hat.

Griechenland ist ein wunderbares Urlaubsland für die meisten Deutschen. Natürlich hat man in Folge der Finanzkrise die wirtschaftlichen Schwierigkeiten mitbekommen, aber dank “Goodbye Deutschland – die Auswanderer” kann man nun auch einen kleinen Einblick in das Leben der Menschen vor Ort erhalten. Unter anderem in die Familie von Elena, die mit ausbleibenden Gästen zu kämpfen hat, weshalb ihr Mann in Deutschland arbeiten muss, um die Familie über Wasser zu halten. Aber aufgeben werden die Auswanderer nicht.

Panagiota Petridou muss in Griechenland Rede und Antwort stehen

“Goodbye Deutschland” begleitet in diesem Zusammenhang auch Panagiota Petridou. Die beliebte Vox-Moderatorin stammt aus Griechenland und besucht ihre Familie jedes Jahr im Sommer. Allerdings muss sie sich dabei immer bestimmten Nachfragen erwehren, denn mit 35 Jahren ist sie noch immer nicht verheiratet und hat noch keine Kinder. Im sehr traditionell geprägten Griechenland ein kleines Unding, aber irgendwie schafft sie es immer sich herauszuwinden. Auch dieses Mal?

Das Griechenland-Spezial von “Goodbye Deutschland” ist ab 22.15 Uhr auf Vox zu sehen.

Bild: VOX/99pro media GmbH

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland auf Vox: Panagiota Petridou muss in Griechenland Rede und Antwort stehen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!