Berlin Marathon 2014 Ergebnis: Weltrekord und Jahresweltbestleistung

29. September 2014 - 07:57 - keine Kommentare

Der Berlin-Marathon 2014 hat sich wieder einmal als schnellste Strecke der Welt erwiesen, schließlich konnte der Kenianer Dennis Kimetto mit einer Zeit von 2:02:57 Stunden einen neuen Weltrekord erzielen. Bei den Frauen gewann die Äthiopierin Tirfi Tsegaye mit der Jahresweltbestleistung von 2:20:18 Stunden. Ab dem heutigen Tag stehen auch für alle anderen Teilnehmer die Ergebnisse bereit.

Berlin erweist sich immer wieder als ein gutes Pflaster für den Weltrekord im Marathon. Bereits zum zehnten Mal konnte ein Läufer auf der schnellsten Strecke der Welt einen neuen Weltrekord verbuchen. Da auch die äußeren Bedingungen mit knapp 20 Grad und wenig Wind nahezu optimal waren, nutzte der der Kenianer Dennis Kimetto seine Chance und lief als erster Mensch überhaupt eine Zeit von 2:02:57 Stunden. Selbst der Zweitplatzierte Emmanuel Mutai (Kenia) wäre mit seiner Zeit von 2:03:13 Stunden unter dem alten Weltrekord geblieben. Als bester Deutscher kam Falk Cierpinski auf Rang 19 in 2:17:25 Stunden ins Ziel.

Berlin Marathon 2014 Ergebnis: Jahresweltbestleistung bei den Frauen

Auch die Frauen-Konkurrenz zeigte am gestrigen Sonntag, zu welchen außergewöhnlichen Leistungen man beim Berlin Marathon fähig sein kann. Die Äthiopierin Tirfi Tsegaye gewann die Konkurrenz mit einer neuen Jahresweltbestleistung in 2:20:18 Stunden. Anna Hahner konnte als Siebte und damit beste Deutsche in 2:26:44 Stunden nachhaltig auf sich aufmerksam machen.

Aber auch die anderen Teilnehmer haben ab heute die Gelegenheit ihre genauen Ergebnisse und Platzierungen einzusehen. Unter http://results.scc-events.com/2014/ findet man sein eigenes Ranking.

Bild:Berlin Marathon von easy-berlin, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Berlin Marathon 2014 Ergebnis: Weltrekord und Jahresweltbestleistung

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!