Basketball Champions Cup 2014: Alba Berlin gewinnt gegen Bayern München

28. September 2014 - 07:55 - keine Kommentare

Den ersten Titel der neuen Saison kann Alba Berlin für sich beanspruchen. Im Champions Cuo 2014 behielten die Hauptstädter vor 11.105 Zuschauern in der O2-World mit 76:68 (45:25) gegen Bayern München die Oberhand. Beste Werfer von Alba waren Jamel McLean (15 Punkte), Niels Giffey und Vojdan Stojanovski (beide 13).

Bayern München gilt mittlerweile nicht nur im Fußball als Klassenprimus, sondern auch im Basketball. Rund 3,5 Millionen Euro beträgt der aktuelle Etat der Münchner, die damit weit vor der Konkurrenz liegen. Durch diese finanzielle Kaufkraft konnte man in diesem Sommer auch Anton Gavel verpflichten, der in der vergangenen Spielzeit noch für Bamberg geglänzt hatte. Für die Traditionsvereine hat man dadurch natürlich ein neues “Feindbild” geschaffen, das es zu schlagen gilt.

Basketball Champions Cup 2014: Alba Berlin gewinnt gegen Bayern München

Gestern Abend ist dies Alba Berlin eindrucksvoll gelungen, denn gerade in ersten Halbzeit waren die Hauptstädter drückend überlegen. Die 45:25 Führung der Berlin brachte Trainer Svetislav Pesic so in Rage, dass er mit zwei technischen Fouls der Halle verwiesen wurde. Dies war scheinbar ein Zeichen an seine Mannschaft, dies nun etwas besser präsentierte, aber den Rückstand nicht mehr egalisieren konnte. So stand am Ende ein relativ ungefährdeter 76:68 (45:25) Erfolg zu Buche. Bester Werfer auf Seiten von Alba waren Jamel McLean (15 Punkte), Niels Giffey und Vojdan Stojanovski (beide 13) sowie John Bryant (14) auf der anderen Seite.

Nach 2008 und 2013 konnte Alba Berlin nun zum dritten Mal den Champions Cup gewinnen.

Bild:Alba Berlin von cznr, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Basketball Champions Cup 2014: Alba Berlin gewinnt gegen Bayern München

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!